„Wer Hilfe sucht, findet immer Gehör“ – Shanty-Chor-Leiter Manfred Hasebrink erhält Verdienstmedaille

 Manfred Wilhelm Hasebrink ist Träger der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die stellvertretende Landrätin Luise Fruhen überreichte dem Viersener den Orden im Forum am Viersener Kreishaus. Der Bundespräsident hatte dem ehemaligen Polizisten die Auszeichnung für sein ehrenamtliches Engagement im kulturellen Bereich verliehen.

Viersen – Der gebürtige Düsseldorfer engagiert sich seit 56 Jahren in verschiedenen Vereinen ehrenamtlich. Auf seine Arbeit als Schwimm-Übungsleiter und –Kampfrichter, unter anderem beim DLRG Angerland, folgte 1959 der Wehrdienst bei der Bundesmarine. Während dieser Zeit entwickelte Hasebrink auch eine Leidenschaft für Shanty-Musik. 1979 gründete Hasebrink daher gemeinsam mit dreizehn Kameraden des Marine Vereins Neuss den „Shanty-Chor NEUSS“. Sechs Jahre nach Gründung des Chors übernahm Hasebrink die ehrenamtliche Leitung. Als der Shanty-Chor 1996 zum Verein wird, wählen die Mitglieder Hasebrink zum Vorstandsvorsitzenden.
Seit 1977 singt er darüber hinaus den zweiten Bass im Männerchor der Kirchengemeinde St. Helena in Viersen. Von 2000 bis 2010 leitete er sowohl den Männer- als auch den Kirchenchor und bekleidete das Amt des Vereinsvorsitzenden.

Inzwischen ist der Shanty-Chor seit mehr als vier Jahrzehnten aktiv. Dank rund 30 Konzerten im Jahr erlangte er auch weit über die Grenzen des Rheinlandes hinaus Bekanntheit: „Dabei braucht es aber oft gar nicht die ganz großen Bühnen – denn Ihnen, Herr Hasebrink, liegen vor allem die vielen kleinen Wohltätigkeits- und Benefizveranstaltungen am Herzen. Dazu zählen Auftritte zugunsten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffsbrüchiger und der Tafel oder das alle zwei Jahre stattfindende Konzert für Neusser Wohnungslose an Heiligabend“, sagte die stellvertretende Landrätin in ihrer Laudatio. Die Hilfsbereitschaft Hasebrinks erfährt auch sein Umfeld: „Wer Hilfe oder Zuspruch sucht, findet immer Gehör und freundliche Worte“, zitierte Fruhen seine Kameraden.

Hans-Willy Bouren, stellvertretender Bürgermeister Viersens, bedankte sich vor allem im Namen der Bürgerinnen und Bürger bei Hasebrink. Der Geehrte selbst nahm den Orden sichtlich gerührt entgegen. „Ich freue mich sehr, dass mir diese Ehre zuteilwird. Ich nehme die Auszeichnung auch stellvertretend für alle an, die mir in all den Jahren den Rücken freigehalten haben.“

Manfred Wilhelm Hasebrink erhält die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland von der stellvertretenden Landrätin Luise Fruhen. Foto: Kreis Viersen