„Wie Ferien – nur cooler“ – Kreis Viersen und XPAD veranstalten Ferienfreizeit

Turnen im Zirkuszelt, Klettern im Wald und Abende am Lagefeuer – in den Herbstferien organisierten der Kreis Viersen in Zusammenarbeit mit XPAD Erlebnispädagogik, die sonst auf den Süchtelner Höhen beheimatet ist, eine Ferienfreizeit für die vom Jugendamt unterstützten Familien.

Nettetal/Viersen – Sechzehn Kinder erlebten ein abwechslungsreiches Programm in der und um die Jungendherberge in Nettetal-Hinsbeck. In der ersten Woche der Herbstferien gingen sie gemeinsam auf Schatzsuche, unternahmen Nachwanderungen und schnitzen Kürbisse. Ein besonderes Highlight der Woche war das Abseilen von dem Aussichtsturm mitten im Hinsbecker Wald. Außerdem stellte die Gruppe eine Zirkusshow auf die Beine. Dafür probte jedes Kind einen eignen Auftritt ein. „Die Ferienfreizeit ist eine spannende Abwechslung zum Alltag der Kids. Viele Aktivitäten probieren sie hier zum ersten Mal aus – sei es Klettern, Bogenschießen oder Zaubern. Es ist schön, zu beobachten, wie sie dabei als Gruppe zusammenwachsen und die Erfolge ihr Selbstvertrauen stärken“, sagt Eva Markwart von XPAD. Gemeinsam mit einem Team aus Erziehern, Sozial-, Zirkus- und Erlebnispädagogen betreute sie die Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren.

Bereits im Sommer veranstalteten der Kreis Viersen und XPAD eine Ferienfreizeit für die vom Jugendamt unterstützten Familien. „Die Nachfrage war sehr groß – nicht zuletzt, weil die aktuelle Situation Kinder wie Eltern vor besondere Herausforderungen stellt. Deshalb ist die Idee entstanden, zusätzlich in den Herbstferien ein Programm anzubieten“, so Andre Terkatz vom Amt für Schulen, Jugend und Familie des Kreises Viersen. „Mit unserem Angebot möchten wir die Familien entlasten – und vor allem den Kindern eine Freude machen.“
Das ist den Veranstaltern gelungen – die Kinder sind sich einig: „Das ist wie Ferien – nur cooler!“

Besonderes Highlight: Mit Sondererlaubnis durfte am Hinsbecker Aussichtsturm geklettert werden. Foto: Kreis Viersen