Wiederholte Verstöße gegen Corona-Regeln an der Skate Plaza

„Skate Plaza“, die Skater-Anlage am Hohen Busch, musste mit Hilfe von Bauzäunen gesperrt werden. Hintergrund sind wiederholte Verstöße gegen die Regeln der Corona-Schutzverordnung. Zudem wurden vorübergehend die Körbe am Basketballfeld entfernt.

Viersen – Die Freizeit-Sportanlagen waren zunächst mit mobilen Sperren gesichert worden. Diese wurden jedoch wiederholt an die Seite geräumt. Am vergangenen Wochenende stellte der Kommunale Ordnungsdienst Viersen (KOV) fest, dass sich bis zu 50 junge Menschen auf und neben der Skateranlage versammelt hatten.

Die Corona-Schutzverordnung lässt im Freien Individualsport zwar zu. Sie begrenzt aber die Zahl der Personen auf zwei. Städtische Sportanlagen, die überwiegend für den Vereinssport genutzt werden, sind zurzeit wegen der Corona-Vorschriften gesperrt. Die kleine Skate-Anlage am Konrad-Adenauer-Ring ist Teil des Spielplatzes und darum weiterhin geöffnet. Auch hier gelten auf der Anlage und für Menschen, die selbst nicht aktiv sind, die allgemeinen Abstandsregeln. Auf Spielplätzen besteht zudem Maskenpflicht.

Der Kommunale Ordnungsdienst wird insbesondere Skate-Plaza und das Basketballfeld am Hohen Busch verstärkt kontrollieren. Verstöße gegen die Vorschriften der Coronaschutz-Verordnung werden unverzüglich geahndet.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.