„Wir gemeinsam für weniger Abfall“ – Abfallbetrieb des Kreises Viersen ruft zur Teilnahme am Wettbewerb auf

Abfallvermeidung schont die Ressourcen und ist gut fürs Klima. Daher veranstaltet der Abfallbetrieb des Kreises Viersen (ABV) in diesem Jahr drei Aktionen im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung.

Kreis Viersen – „Wir möchten möglichst viele Zielgruppen ansprechen und haben uns daher dazu entschieden, drei verschiedene Projekte durchzuführen“, erläutert Christian Böker, Betriebsleiter des ABV. Im Rahmen eines Wettbewerbs sind zunächst alle dazu aufgerufen, „Orte der Abfallvermeidung“ im Kreis Viersen an den ABV zu melden. Dies können z.B. Geschäfte sein, in denen man unverpackt einkaufen kann oder Restaurants, die das Essen für Unterwegs in Mehrwegsystemen anbieten. Außerdem werden Adressen von Betrieben gesucht, die z.B. Kleidung oder Elektrogeräte reparieren – kurzum, jeder Ort, an dem dazu beigetragen wird, Abfälle zu vermeiden. Diese Informationen sollen im kommenden Jahr in Form eines Ratgebers veröffentlicht werden. Unter allen Einsendern werden 10 Gutscheine im Wert von je 25 € für die Geschäfte, Betriebe oder Restaurants verlost, die bis zum 10.12.2021 an abfallberatung@kreis-viersen.de gemeldet wurden.

Ein weiterer Wettbewerb richtet sich an weiterführende und berufsbildende Schulen. Der ABV bietet Schülerinnen und Schülern ab Klasse 8 die Möglichkeit, sich mit den in ihrer Schulkantine, im Schulkiosk oder an Verkaufsautomaten anfallenden Abfällen zu beschäftigen und ein Konzept zu entwickeln, wie dort anfallende Abfälle vermieden werden können. Das beste Konzept, das vom ABV als tatsächlich umsetzbar bewertet wird, wird in der Umsetzung mit einem Betrag von bis zu 500 € gefördert.

Die dritte Aktion richtet sich an Gastronominnen und Gastronomen: Vom 22.11. bis 26.11. haben diese die Möglichkeit, an einem Mehrweg-Speeddating in ihrer Stadt oder Gemeinde teilzunehmen. Innerhalb von einer Stunde können sie sich bei Kollegen vor Ort, die bereits ein Mehrwegsystem für den Außer-Haus-Verkauf von Speisen verwenden, über die Funktionsweise in der Praxis informieren. Zusätzlich wird die Abfallberatung anwesend sein, um Fragen zum Thema Rechtliches und Hygienebestimmungen zu beantworten. Außerdem besteht die Möglichkeit, Muster-Mehrweggeschirr verschiedener Mehrweg-Anbieter anzuschauen.

Weitere Hinweise zu den Projekten sowie Teilnahmebedingungen zu den Wettbewerben finden Sie unter www.kreis-viersen.de/abfallvermeidung (opm)

Foto: manfredrichter/Pixabay

Ein Kommentar

  1. Abfall vermeiden ist doch ganz einfach, die Regierung muss alle Blisterpackungen Verbieten.
    Es ist doch nicht möglich, durch immer höhere Preise werden die Artikel Verpackt nicht teurer, aber es werden weniger Gramm eingepackt. Das ist eine Täuschung und so bleiben die Preise bei der Packung gleich.
    Hier ist der größte Fehler der gemacht wird.
    Sämtliche Geschäfte holen immer mehr Kühltruhen mit alles mit wenigen Scheiben, Wurst, Käse, Fisch und vieles mehr. Warum ist die Packung schwerer und größer als das Produkt?
    Das müsste Verboten werden.

Kommentare sind geschlossen.