WIRvomRAHSER spendet an engagierte Vereine und Einrichtungen

Acht Vereine und Einrichtungen bedachte der Verein WIRvomRAHSER e. V. am vergangenen Wochenende. Die Spenden kamen aus den Erlösen des Rahser-Open-Air-Festivals und des Rahser-Kinderfestes zusammen.
Von RS-Redakteurin Nadja Becker

Viersen-Rahser – Begeistert erlebten die Besucher im letzten Sommer, wie auch in den vergangenen Jahren, zwei bunte Veranstaltungen die das Rahser stärken mit dem ROA und dem Kinderfest – ebenso wie das leidenschaftliche Engagement mit dem der Verein WIRvomRAHSER e. V. seit 2006 aktiv ist. Die Beweggründe der Vereinsgründung waren einfach, denn die Kassen der kleinen Vereine, der Schulen und Kindergärten und sogar vieler Familien waren leer. Klagen half nicht weiter und so entschlossen sich die Gründer gemeinschaftlich anzupacken.

Unter diesem Motto veranstaltete der Verein in den letzten Jahren viele Aktionen, wie die mittlerweile traditionellen Tuppturniere, Oldtimertreffen, die Beteiligung an Stadt- und Pfarrfesten und natürlich das absolute Highlight, das Rahser-Festwochenende mit dem Rahser-Open-Air-Festival ROA und dem Rahser Kinder-Straßenfest, welche in diesem Jahr ein Jubiläum feiern können.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Der Erlös aus diesen zwei Veranstaltungen wird traditionell gespendet um andere Vereine zu unterstützen. In diesem Jahr standen 2.400 Euro zur Verfügung, die an das Fanny-Zahn-Heim, die Jugendfeuerwehr, den Rahser Kinderkarneval, die Kita St. Notburga, den Verein Hand in Hand, den Budo Club Viersen, das Orchester der Anne-Frank-Gesamtschule und an die Grundschule Rahser übergeben wurden.

Bereits jetzt vormerken sollten sich Interessierte das nächste Veranstaltungswochenende des Vereins, bei dem 10 Jahre Rahser-Open-Air-Festival ROA am 6. Juni 2020 und 15 Jahre Rahser-Kinder-Straßenfest am 7. Juni 2020 gefeiert werden. (nb)