WM-Fieber beim Menschenkicker der Landjugend Süchteln

Fast ein Tischfußball, nur viel größer und mit jeder Menge Spaß, präsentierte sich der Menschenkicker der Landjugend Süchteln am vergangenen Wochenende. 5er-Teams traten gegeneinander an um herauszufinden, wer das bessere fußballerische Können bewies.

Foto: privat

Viersen-Süchteln – Zwölf Mannschaften und begeisterte Besucher machten die Veranstaltung zu einem echten WM-Highlight, bei dem der erste Platz mit einer kühlenden Erfrischung belohnt wurde und bei zwei Kinderturnieren Süßes auf die keinen Sieger wartete. Der Megakicker, den die Landjugend Süchteln auf dem Windberger Pferdehof an der Ritterstraße aufgebaut hatte war passend zur WM eine ausgefallene Idee, die gerne angenommen wurde.

Bei den Spielen blieben die Hände an der Stange – auch die des Torwarts und so wurde schnell klar, hier zählt Teamplay, denn ohne wird es schwierig den Ball im Tor zu versenken. Für die Zuschauer und Spieler wurde der Spaß dadurch nur noch größer und am Ende sicherte sich den ersten Platz verdient das Team „Die OB‘s“ vor den „Männer‘s“ und den „Koma Keglern“ auf Platz drei.

Michael Hermans, 1. Vorsitzender der Süchtelner Landjugend, sprach von einem vollen Erfolg: „Die Landjugend Süchteln möchte an einem sportlichen Turnier festhalten, noch bleibt offen ob wir bei Fußball bleiben, zum Volleyball oder einer ganz anderen Sportart schwenken. Die Spannung bleibt.“ Dem stimmte ebenfalls Sebastian Dückers, Landesvorsitzender der Rheinischen Landjugend begeistert zu: „Die Jugend hat einen gelungenen Tag mit vielen Besuchern und guten Mannschaften auf die Beine gestellt. Eine fantastische Veranstaltung, auf die die Akteure zu Recht stolz sein können.“ (dt)

Foto: privat