Wunschbaum-Aktion der Sparda-Bank in Viersen

Die Hände voller Geschenke, so kamen Sparda-Bank-Filialleiterin Kim Mines, Kundenberaterin Petra Jacobs und ihr Kollege Björn Padberg kurz vor Weihnachten ins Don-Bosco-Kinderheim in Viersen. 107 Wunschzettel hatten die Sparda-Bank-Kunden vom Wunschbaum in der Filiale gepflückt.

Viersen – Zur Bescherung ging es mit den festlich verpackten Präsenten direkt zu Heimleiterin Stefanie Heggen, die sich über einen gut gefüllten Gabentisch für ihre Schützlinge freute. Schon im sechsten Jahr in Folge engagiert sich die Sparda-Bank in Viersen für das Kinderheim und bittet ihre Kunden, je Geschenk maximal 15 Euro zu investieren, um Kinderaugen zum Leuchten zu bringen.

Die Freude der Kinder an ihren Geschenken bleibt bis zum nächsten Fest, vor allem die schöne Botschaft, die damit verbunden ist. „Jemand hat an mich gedacht und sich richtig Mühe gegeben. Wie schön.“

Kim Mines (2 v.l.), Filialleiterin der Sparda-Bank in Viersen, freute sich zusammen mit Heimleiterin Stefanie Heggen (l.) und den Sparda-Kundenberatern Petra Jacobs (3.v.l.) und Björn Padberg über 107 Geschenke für das Don-Bosco-Kinderheim. Foto: Sparda-Bank Viersen