Zu Besuch beim Süchtelner „Bienenvater“ Dennis Burken

Sechs Bienenvölker bereiten sich gerade auf die Winterruhe vor. Fest in einer Traube verankert warten sie auf den Frühling. Vor einem Jahr sind sie bei dem Süchtelner Hobby-Imker Dennis Burken eingezogen.
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman

Viersen-Süchteln – Imkern liegt im Trend und gerade im urbanen Raum gibt es immer mehr Menschen, die ihre Liebe zu den Bienen entdecken. Mittlerweile gibt es in Nordrhein-Westfalen über 11.000 Imker. Die meisten von ihnen betreiben die Imkerei als Hobby und verkaufen den Honig oder weitere Erzeugnisse als Nebenerwerb. Die Bienenhaltung geht dabei jedoch weit über die Gewinnung von Honig hinaus, denn die Honigbiene ist unverzichtbar für die Landwirtschaft und für die Artenvielfalt. Längst ist bekannt, dass Bienen zu den wichtigsten Nutztieren gehören – doch damit sie ihre Arbeit leisten können, benötigen sie neben blühenden Pflanzen und einer sauberen Umwelt auch den Imker. So wird zwar kein Ausbildungsnachweis verlangt, Imker sollten aber ihrer Verantwortung als Tierhalter gerecht werden.

So hat auch der Süchtelner Hobby-Imker Dennis Burken mit einem Sachkundenachweis begonnen, den er stetig ausweitet. Die fachgerechte Betreuung und Haltung seiner Tiere setzt umfangreiche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten voraus. Seit einem Jahr betätigt er sich als Hobby-Imker und hat für sechs Bienenvölker ein Zuhause geschaffen. Im nächsten Jahr soll die „Bienenfamilie“ weiter wachsen, weshalb er auf der Suche nach weiteren Standorten für seine Bienenkästen ist. Gerade Felder mit Raps sind ideal, denn zwischen den Pflanzen und Tieren ergibt sich eine „Win-Win-Situation“.

Mittlerweile bietet Dennis Burken nicht nur seinen Bienenhonig zum Kauf an, ebenfalls kunstvolle Kerzen werden aus dem Bienenwachs von dem Süchtelner geformt. Foto: Topp-digital-Foto

„Ich habe Imkern schon immer als sehr spannendes und aufregendes Hobby empfunden“, erzählt Dennis Burken. Die Nähe zur Natur und die Möglichkeit die Umwelt zu schützen ergänzten seine Neugierde sich näher mit der Bienenhaltung zu beschäftigen. Angst vor den Tieren hat er nicht. „Wenn man respektvoll mit den Bienen umgeht, dann muss man nur selten einen Stich fürchten“, lächelt er.

Mittlerweile bietet er nicht nur seinen Bienenhonig zum Kauf an, ebenfalls kunstvolle Kerzen werden aus dem Bienenwachs von dem Süchtelner geformt. Hierzu wird das Wachs zunächst in einem Dampfwachsschmelzer bearbeitet, bis dann in einem Wachsklärbehälter alle Fremdstoffe herausgefiltert werden und das Wachs verarbeitet werden kann.
Honig und Wachs stammen aus dem Gebiet in und um Süchteln – beides hat längst die ersten Fans gefunden, die regelmäßig den Süchtelner Wochenmarkt besuchen. Hier bietet der Hobby-Imker aktuell immer dienstags von 8:00 – 13:00 Uhr seine Produkte an. Bestellt werden kann zudem über seine Facebook-Seite oder bei Dennis Burken direkt. (ea)

Imkerei D. Burken | Bruchstraße 104 | 41749 Viersen | Tel. 0175 9261111
https://www.facebook.com/Imkerei-DBurken

Honig und Wachs stammen aus dem Gebiet in und um Süchteln – beides hat längst die ersten Fans gefunden, die regelmäßig den Süchtelner Wochenmarkt besuchen. Foto: Rheinischer Spiegel/Rita Stertz