Zwei neue Fahrzeuge an die Freiwillige Feuerwehr Niederkrüchten übergeben

Nachdem der Ratsbeschluss im September 2018 erfolgt war, konnte Bürgermeister Kalle Wassong nun offiziell die neuen Hilfeleistungslöschfahrzeuge übergeben.
Von RS-Redakteur Dietmar Thelen

Niederkrüchten – In Elmpt und Niederkrüchten werden die neuen Fahrzeuge zum Einsatz kommen, die am gestrigen Sonntag an die Freiwillige Feuerwehr Niederkrüchten übergeben werden konnten. Bereits im September 2018 machte der Ratsbeschluss die Beauftragung an MAN und Schlingmann möglich, in der vergangenen Woche erfolgte dann die lang erwartete Auslieferung. In Zukunft stationiert beim Löschzug Niederkrüchten und beim Löschzug Elmpt hatten die Wehrleute bereits am Dienstag und Mittwoch die Gelegenheit sich mit der Technik der 3,50 m und 3,30 m hohen HLF (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge) vertraut zu machen.

Rund 850.000 Euro hat der Aufbau der Fahrzeuge gekostet, für die Bürgermeister Wassong nun die Schlüssel an den Leiter der Feuerwehr, André Erkens, übergab. „Kommt immer gesund mit diesen und allen anderen Fahrzeugen von euren Einsätzen zurück“, bat er bei der Übergabe. Auf die begleitende Einsegnung musste jedoch aktuell aufgrund der Infektionslage verzichtet werden, die himmlische Unterstützung wird nachgeholt, sobald sich die Situation entschärft hat. (dt)

Rund 850.000 Euro hat der Aufbau der Fahrzeuge gekostet, für die Bürgermeister Wassong nun die Schlüssel an den Leiter der Feuerwehr, André Erkens, übergab. Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming