Andy Friday: Warum Frauen auf stille Männer stehen

Die meisten Menschen wünschen sich eine Partnerschaft – gleichzeitig leben in unserer Gesellschaft so viele Singles wie nie zuvor. Das liegt auch an falschen Glaubenssätzen, die Beziehungsanbahnungen verhindern können. Andy Friday ist Flirtexperte für Männer mit Herz, der sie bei der Suche nach ihrer Traumfrau unterstützt.

Magazin – Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie, welche Rolle Dominanz beim Auftreten eines Mannes spielt, welche Irrglauben über Frauen sich hartnäckig in der Gesellschaft halten und mit welchen Eigenschaften Männer tatsächlich überzeugen können.

Über zehn Millionen Menschen in Deutschland zwischen 25 und 45 Jahren waren im Jahr 2023 alleinstehend, darunter etwa sechs Millionen Männer. Viele davon träumen jedoch insgeheim von einem Leben zu zweit. Falsche Vorstellungen und Glaubenssätze hindern sie allerdings daran, ihrem Wunsch aktiv nachzugehen. Vor allem ruhige und introvertierte Männer sind hiervon betroffen, weil sie dem scheinbaren Idealbild eines dominanten Mannes, der die Frau durchs Leben führt, nicht entsprechen – und dies auch gar nicht wollen. „In meinen Coachings erlebe ich immer wieder tolle Männer, die intelligent sind, aufmerksam zuhören und sich gewählt ausdrücken können. Alles positive Eigenschaften – trotzdem glauben sie, dass Frauen das völlig unattraktiv finden. Sie haben irgendwo gelesen oder gehört, dass nur sogenannte Alpha-Männer Chancen bei anziehenden Frauen haben“, bestätigt Andy Friday.

„Dabei ist das völliger Quatsch. Es gibt sogar einen Fachbegriff dafür, nämlich Sapiosexualität. Das ist eine Bezeichnung für Menschen, die sich zu Intelligenz hingezogen fühlen. Es gibt mehr als genug Frauen da draußen, die es lieben, mit einem Mann radeln oder zu wandern und dabei tiefgründige Gespräche zu führen, statt abends in irgendeinem Club zu gehen“, erläutert der Flirt-Coach weiter. Statt mit allgemeinen Ratschlägen und pauschalen Strategien, die nicht zu jedem Mann passen, arbeitet Andy Friday individuell mit seinen Kunden. Dabei stehen eine Stärkung des Selbstvertrauens und die Entwicklung hin zu mehr Offenheit im Vordergrund, wodurch sich der Erfolg bei Frauen automatisch einstellt. Seine Expertise wird nicht nur durch zahlreiche Erfolgsgeschichten zufriedener Kunden bestätigt, sondern auch durch einen Auftritt in den bekannten TEDx-Talks unterstrichen. Sein Wissen gibt er in Form eines Coachings an seine Teilnehmer weiter, wobei der erste Schritt meist im Ausräumen von falschen Glaubenssätzen und haltlosen Annahmen besteht, die die Männer in ihrem Auftreten und Handeln blockieren. Um welche es sich dabei handelt und wie Männer mit ihnen umgehen sollten, hat Andy Friday im Folgenden zusammengefasst.

Irrglaube 1: Nur extrovertierte Männer haben Erfolg bei Frauen

In Filmen oder Büchern sind es fast immer die extrovertierten, charismatischen Männer, die die Traumfrau um ihren Finger wickeln und letztlich von sich überzeugen. Das vermittelt schüchternen Männern das Gefühl, dass sie ihren Charakter grundlegend verändern müssen, um bei Frauen überhaupt Chancen zu haben. Diese Annahme ist jedoch haltlos: Attraktivität entsteht auch aus ruhiger, selbstsicherer Ausstrahlung und der Fähigkeit zum Zuhören.

Irrglaube 2: Frauen wollen ausschließlich feste Bindungen

So mancher Mann hält sich von Frauen fern, weil er fürchtet, sofort in eine feste Bindung gezogen zu werden. Zwar verspüren diese Männer den Wunsch nach Zweisamkeit, jedoch nicht unbedingt nach einem gemeinsamen Alltag. Weil sie denken, dass sie das eine nicht ohne das andere haben können, verzichten sie lieber ganz. Denn fest steht: Es gibt genügend Frauen, die sich sehr wohl auf rein sexuelle Abenteuer einlassen wollen, fürchten jedoch um ihren Ruf, sollten zu viele der falschen Menschen von ihrem lockeren Leben erfahren. Wer es jedoch schafft, offen mit seinem Gegenüber zu sprechen, wird es auch schaffen, eine lockere Beziehung aufzubauen. Die meisten Männer hoffen in Wirklichkeit darauf, dass ihnen auf der Reise die Richtige begegnet – und wenn das passiert, dann sind sie Hals über Kopf verliebt.

Irrglaube 3: Ich bin nicht attraktiv genug

Schönheit liegt im Auge des Betrachters – das gilt ganz besonders in Beziehungen. Dennoch glauben einige Männer, sie könnten aufgrund ihres Äußeren nicht bei Frauen landen. Wichtig an dieser Stelle ist es, an seiner Selbstakzeptanz zu arbeiten, mit sich ins Reine zu kommen und so hinderliche Selbstzweifel zu überwinden. So mancher Mann stellt dann überrascht fest, dass sie schon längst alles in sich haben, was sie brauchen – und sie sehr wohl neben der Frau aufwachen können, die sie sich an ihrer Seite wünschen.

Irrglaube 4: Männer dürfen Frauen nicht umwerben

In vielen modernen Beziehungsratgebern werden Männer regelrecht davor gewarnt, Frauen zu umwerben. Stattdessen werden manipulative Taktiken empfohlen, die jedoch lediglich bei unsicheren Frauen funktionieren. Wichtig dabei: Kein Mann sollte sich verbiegen oder sein ganzes Leben aufgeben, nur um einer Frau zu gefallen – es ist wichtig, auch mal nein sagen zu können. Das heißt allerdings nicht, dass man nicht aus ganzem Herzen auch Ja sagen darf. Frauen lieben Männer, die emotional unabhängig sind, weil sie sich nicht von der Reaktion der Frau abhängig machen – und eben weil sie unabhängig sind, dürfen sie eine Frau auch schamlos verehren. Das ist langfristig attraktiver und baut vom ersten Moment an eine gesunde Beziehung auf.

Fazit

Beinahe immer müssen Männer, die an ihren Beziehungsfähigkeiten zweifeln, lediglich ihre eigenen Einstellungen und Verhaltensweisen hinterfragen, um erste Veränderungen zu beobachten. Andy Friday begleitet seine Kunden dabei und hilft ihnen, durch Selbstreflexion und praktische Übungen, bei denen sie die Männer in ihrem Alltag begleiten, über sich hinauszuwachsen.

Wollen auch Sie herausfinden, wie Sie Ihre Selbstzweifel überwinden können, um selbstbewusst auf Frauen zugehen zu können? Sie wünschen sich einen Leitfaden, der Ihnen zeigt, wie Sie endlich das Herz einer Frau erobern, ohne sich verstellen zu müssen? Dann melden Sie sich jetzt bei Andy Friday und vereinbaren Sie einen Termin für Ihre kostenlose Beratung mit professioneller Charisma-Analyse! (opm)

Foto: Andy Friday

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert