Den Naturpark Schwalm-Nette besuchen und erforschen

Die Auftaktveranstaltung des deutsch-niederländischen „Citizen Science“ Projekts für Naturschutz und Umweltbildung hat am Mittwoch im Naturpark-Tor in Wassenberg stattgefunden. Ziel des Projekts ist es, den Besucherinnen und Besuchern der Grenzregion die Möglichkeit zu geben, sich aktiv mit der Flora und Fauna in der Region auseinanderzusetzen.

Region – „Mit der mobilen App „ObsIndentify“ können Tier-, Pilz- und Pflanzenarten, die vor Ort entdeckt werden, direkt bestimmt werden. Besucherinnen und Besucher machen mit der Handykamera ein Foto und erhalten über die App Informationen zur Art, zum Verbreitungsgebiet oder zur Lebensweise“, erläutert André Classen, Geschäftsführer des Naturparks Maas-Schwalm-Nette.

Durch die Nutzung der App können die Besucherinnen und Besucher „ehrenamtlich Forschen“, indem sie die eingegebenen Daten der Wissenschaft zur Verfügung stellen und der Erfassung und dem Schutz der Arten in der Region dienen. Darüber hinaus können sie ihre Erlebnisse in der Natur durch die gewonnenen Erkenntnisse vertiefen.

Das Projekt läuft bis zum Ende des Jahres 2024 in Zusammenarbeit mit dem Grenspark Maas-Swalm-Nette, dem Naturpark Schwalm-Nette, der Natuurhistorisch GenootschapLimburg und dem Nationaal Park de Meinweg (in transitie) als Projektpartner. Entstanden ist das Projekt durch die Unterstützung von Limburg Marketing und ivn natuur educatie. Das Gesamtbudget beträgt rund 38.000 Euro und wird zu 50 Prozent von der Europäischen Union gefördert.

„Es ist schön, dass wir mit solchen Projekten die deutsch-niederländische Partnerschaft fördern können. Wir sind sehr an der Nachhaltigkeit interessiert, also an der Auswertung nach Abschluss des Projekts und einer möglichen Weiterführung“, sagt Michael Puschmann, Geschäftsführer des Naturparks Schwalm-Nette. Am Ende der Veranstaltung haben die Anwesenden die App bereits im Umfeld des Naturpark-Tores ausprobiert und sich mit der Bedienung vertraut machen können.

Die App „ObsIndentify“ kann im Apple App Store sowie im Google Play Store heruntergeladen werden.
Die Standorte der Bildschirme, auf denen die erfassten Daten angezeigt werden, sowie weitere Informationen zum Projekt online unter www.vanbezoekertotonderzoeker.eu. (opm)

V.l.n.r.: Dr. Melanie Hüpkes (Projektpartner Naturpark Maas-Schwalm-Nette), Michael Puschmann (Geschäftsführer des Naturparks Schwalm-Nette und Projektpartner), Reinhold Lind (Verbandsvorstand Naturpark Maas-Schwalm-Nette), André Classen (Geschäftsführer Naturpark Maas-Schwalm-Nette und Projektpartner), Angelique Keuven (Limburg Marketing), Matthias Dumpf (Wegescout der Wasser.Wander.Welt) – Foto: NPSN

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert