Griechische Leckereien – Joghurt mit Apfelstückchen, Walnüssen und Honig

Mit fast zehn Prozent Fett ist der griechische Joghurt um einiges fester als der bekannte Naturjoghurt. In einer Verbindung mit warmen Apfelstückchen, gerösteten Walnusskernen und Honig ist diese Nachspeise eine äußerst delikate Leckerei mit Suchtfaktor. 
Von RS-Redakteurin Sofia Papadopoulou

Griechenland/Rezepte – Sie sind eine wohlschmeckende Verführung, die traditionellen griechischen Süßspeisen. Mit griechischem Joghurt als Hauptbestandsteil, bietet sich dieser hervorragend als Grundlage für köstliche Desserts an.

Zutaten (für 4 Personen):
240 g griechischer Joghurt
2 große Äpfel
4 EL Walnusskerne
Honig
Olivenöl

1. Äpfel waschen und in kleine Stücke schneiden. Walnusskerne grob zerkleinern.

2. Walnusskerne in einer Pfanne in etwas Öl anrösten, zur Seite stellen.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, 2 EL Honig hinzugeben. Ist dieser geschmolzen die Äpfel hinzugeben und einige Minuten braten.

3. Joghurt in eine Dessertschüssel geben, Apfelstücke hinzugeben, darauf die Walnusskerne verteilen und das Ganze mit einem Teelöffel Honig verfeinern. (sp)

In einer Verbindung mit warmen Apfelstückchen, gerösteten Walnusskernen und Honig ist diese Nachspeise eine äußerst delikate Leckerei mit Suchtfaktor. Foto: Rheinischer Spiegel