An den bekannten Dülkener Künstler und Erfinder erinnert das Mostertzhaus

Das wahrscheinlich im 17. Jahrhundert erbaute Mostertzhaus am Eligiusplatz Dülken wurde von einem Privatinvestor saniert und zeigt das für den Niederrhein typische Fachwerkgerüst eines Hallenhauses.

Viersen-Dülken/Sehenswürdigkeiten Es ist das älteste Dülkener Haus und trägt seinen Namen nach dem früheren Bewohner und bekannten Dülkener Heinrich Mostertz.

Heinrich Mostertz wurde am 4. April 1884 in Dülken geboren. Ursprünglich Kolonialbeamter führte er ein Leben als Künstler, Erfinder und Schriftsteller. Er hinterließ viele Gemälde aus Tanzania, aber auch Motive des Niederrheins.
Er starb am 19. Januar 1975 in Dülken. (nb)

Foto: Rheinischer Spiegel
Foto: Rheinischer Spiegel/Archiv

Freizeittipp – Top 10 Sehenswürdigkeiten in Viersen