Bis zum Sonntagabend lockt das Irmgardisfest

Bereits seit Freitag bietet das Irmgardisfest mit einem bunten Markt, einem musikalischen Programm, der kleinen Kirmes und einer Kunstausstellung im Weberhaus die Möglichkeit für einen Ausflug und lädt zum Verweilen oder Feiern ein.

Viersen-Süchteln – In der Süchtelner Innenstadt präsentiert sich an diesem Wochenende das Irmgardisfest, welche von der „Appeltaat-Kirmes“ auf dem angrenzenden Parkplatz komplettiert wird. Beides rahmt die St. Irmgardis-Oktav ein, die in jedem Jahr zu Ehren der Süchtelner Schutzpatronin begangen wird.

Nach der Irmgardis-Serenade am Freitag, wurde es auf und rund um den Lindenplatz gestern Nachmittag lebendig. Ein bunter Markt verband sich von der Bühne bis hin zum Weberhaus, in welchem die Künstler der Malgruppe D.Ettl zu einer Kreativ-Werkstatt ebenfalls am Sonntag von 11 – 18 Uhr einladen. Eröffnet wurde die Bühne von den „Kleinen Sternchen“ der SG Dülken, die orientalische Klänge sowie moderne Beats mitgebracht hatten und dann die Bühne übergaben an Rock- und Covermusik.

Foto: Rheinischer Spiegel

Der Sonntag, 8. September, bietet von 12 bis 18 Uhr auf der Bühne ein Potpourri für die ganze Familie. Angekündigt sind das Orchester der Anne-Frank-Gesamtschule, die Tanzschule Behneke und der KV de Üüle mit seinem Gardetanz. Um 14 Uhr marschieren die „White Hackle Pipes and Drums“ auf und präsentieren original schottische Dudelsackmusik. Später werden der Shanty-Chor Süchteln und Otmar Nagel aufspielen.

Begleitet wird das Fest von einem verkaufsoffenen Sonntag. Die teilnehmenden Geschäfte in der Süchtelner Innenstadt öffnen von 13 bis 18 Uhr. Wie schon am Samstag bis 18 Uhr bieten die Geschäfte während der Öffnungszeiten Aktionen zum Fest. Am Sonntag um 15.30 Uhr steht eine Modenschau der ortsansässigen Geschäfte auf der Bühne Lindenplatz auf dem Programm. (op/ea)

Foto: Rheinischer Spiegel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.