Dülken/Stolberg – Tragfähige Brücke der Verbundenheit in Zeiten der Not

Zu einer denkwürdigen Spendenübergabe in dieser Woche kam es in Stolberg, das von der Flutwasserkatastrophe im Sommer 2021 schwer getroffen wurde. Seit längerem hatten der GdG-Vorstand und Kirchenvorstand von St. Cornelius und Peter in Dülken überlegt, den Opfern der Flutkatastrophe unkompliziert und möglichst konkret mit einem größeren Geldbetrag aus einem pfarrlichen Fonds für Bedürftige zu helfen.

Viersen-Dülken – „Die Idee dahinter war, diese Hilfe konkret mit einem bekannten Gesicht vor Ort zu verbinden“, so Pfarrer Nienkerke. In diesem Zusammenhang erinnerten sich einige Gemeindemitglieder an Hans Rolf Funken, der vor vielen Jahren Kaplan in Dülken war und seit langer Zeit als Pfarrer in Stolberg tätig ist. Über den jetzigen Dülkener Pfarrer Jan Nienkerke war schnell ein Kontakt hergestellt und in Erfahrung gebracht, dass vor Ort in Stolberg derzeit ein großer Bedarf in der qualifizierten psychologischen Betreuung und Begleitung traumatisierter Kinder und in der Wiederherstellung und Ausstattung stark beschädigter Schulgebäude besteht.

Einem hierfür ausgearbeiteten Spendenkonzept konnten die pfarrlichen Gremien von St. Cornelius und Peter nur zustimmen, und so war Pfarrer Funken zunächst sprachlos und dann sehr erfreut, als er erfuhr, dass ihn seine frühere Kaplanspfarrei am Niederrhein mit der stolzen Summe von 20.000 € für diese Zwecke unterstützt. Zur Übergabe reisten Martina Kutscheidt und Christof Thissen vom GdG-Vorstand der Pfarrei St. Cornelius und Peter jetzt eigens aus Dülken an und überreichten zusammen mit Pfarrer Nienkerke den Spendenscheck an Pfarrer Funken, Frau Schmitt vom SKF sowie an die Schulleitungen der Hermannschule, Frau Krickel, und der Grüntalschule, Herrn Kratz-Maurer. (opm)

V. l. Frau Schmitt (SKF), Pfr. Funken, Pfr. Nienkerke, Frau Kutscheidt (GdG-Vorstand St. Cornelius und Peter), Frau Krickel (Rektorin Hermannschule), Frau Sieven (Förderverein), Herr Kratz-Maurer (Rektor Grüntalschule) und Herrn Thissen (GdG-Vorstand St. Cornelius und Peter) bei der Spendenübergabe. Foto: Privat

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.