Ein Plädoyer für Freiheit und bunte Socken: Der Pinguin sucht das Glück

„Keiner weiß genau, was Glück ist. Aber du spürst es, wenn du es hast.“ Ein Plädoyer für Freiheit und bunte Socken – originell, klug, witzig und poetisch

Buchtipp – Eine fantasievolle Geschichte über falsche Vorstellungen, richtige Socken und die wahre Bestimmung. Jeden Morgen um halb sieben steht der kleine Pinguin mit den anderen Pinguinen am Flughafen. Warum? Weil Pinguine das eben so machen: durch die Welt fliegen, Sachen verkaufen, Geld verdienen. Dabei muss der kleine Pinguin noch viel lernen: wie man sein soll, welche Socken man tragen darf und welche Fragen man besser nicht stellt.

Doch bei dem Versuch, so wie die anderen zu sein und erwachsen zu werden, wird der kleine Pinguin vor allem eins: unglücklich. Wie gut, dass ihm da noch rechtzeitig einfällt, dass er schon mal glücklich war: zu Hause, als er noch genügend Zeit für die Dinge hatte, die er wirklich gerne mochte und gut konnte.

Empfohlen ab 8 Jahren, 64 Seiten, Hanser Verlag, 14 Euro, ISBN 978-3-446-26426-7

Wir verlosen zwei Exemplare!

Sie möchten gewinnen? Dann senden Sie uns bis zum 15. September 2019 eine Mail über unser Kontaktformular!
Stichwort: Der Pinguin sucht das Glück

Der Gewinner wird per Zufallslos ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
(Teilnahmebedingungen | Datenschutz)