Emotionaler Abschied bei „best of 65 Jahre“ und Weihnachtsmitsingkonzert

Die Geburtstagsfeier zum 65-jährigen Bestehen des Akkordeon-Orchesters St.Tönis im Forum Corneliusfeld war ein voller Erfolg.

St. Tönis – Vor ausverkauftem Haus boten die verschiedenen Orchester FUN-TASTIK, Antonius-Harmonists, AkkZente und StAKKato sowie der Solist Christian Glukhov moderne Musik und ein buntes und abwechslungsreiches Programm. Christian Glukhov erhält seit 2017 bei Herrn Kammerzell Akkordeonunterricht. Seine Leistung motivierte das Publikum zu den ersten Standing Ovation an diesem Abend. Viele Musikstücke wurden von den Besuchern durch Summen, Mitsingen oder rhythmischer Unterstützung begleitet. Die Stimmung war sehr gut und es folgte der emotionalste Teil des Abends. Die Spieler des Orchesters StAKKato hatten sich zur Verabschiedung ihres Dirigenten Viktor Kammerzell eine Überraschung einfallen lassen.

Viktor Kammerzell war 20 Jahre Dirigent dieser Gruppe, tritt wohlverdient seinen Ruhestand an und überreichte den Dirigentenstab offiziell an seinen Nachfolger Ulrich Chudobba. So schnell kam der „alte“ Dirigent aber nicht von der Bühne. Er wurde kurzerhand in einen Sessel verfrachtet, StAKKato spielte unter der neuen Leitung von Ulrich Chudobba ein Lieblingslied von Viktor Kammerzell „Rote Rosen“. Diese bekam er persönlich von Spielerinnen und Spielern überreicht; für jedes Jahr eine. Das war für alle beteiligten ein ganz besonderer Moment und es zeigte, dass dieser Verein ein ganz familiäres Leben lebt! Da geht es um viel Musik, aber auch Menschlichkeit und ein Miteinander kommen nicht zu kurz.

Mit einem Weihnachtsmitsingkonzert am Sonntag, 11.12.22 um 17:00 Uhr in der Kath. Kirche St.Cornelius in Tönisvorst beendet das Akkordeon-Orchester sein diesjähriges 65. Vereinsjubiläum. Es spielt das Orchester AkkZente und jeder der mag, darf bei Glühwein und Kakao die Vorfreude auf Weihnachten mit Musik und Gesang in dieser tollen Atmosphäre genießen. Der Eintritt ist frei, Einlass ist um 16:15 Uhr. (opm)

Foto: Privat

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.