Europas beste Queen-Coverband sorgte für eine unvergessliche Rocknacht

Fast so als ob Freddie Mercury leibhaftig auf der Bühne stand – so authentisch performten Harry Rose & die Q-Revival Band in „God Save The Queen“ die Hits der britischen Mega-Rocker Queen. Am vergangenen Samstag gastierten sie in der RedBox Mönchengladbach und boten zwei Stunden geballte Live-Power mit den Queen-Klassikern.

Mönchengladbach – Ob „Bohemian Rhapsody“, „We will rock you“, „It’s a kind of magic“ oder „Another one bites the dust“, diese Show hatte alle Superhits. Die Q-Revival Band rockte die bis ins letzte Detail perfekt ausgefeilten Queen-Songs mit dem gewohnt wuchtigen, unverfälschten Sound. Sogar die Instrumente und Gitarrenverstärker sowie zahlreiche Requisiten entsprachen den Originalen.

Und doch ging „God Save The Queen“ weit über ein normales Tribute-Konzert hinaus. Die Band präsentierte eine abwechslungsreiche, abendfüllende musikalische Zeitreise durch das Gesamtwerk der größten Rockband aller Zeiten.

Foto: Rheinischer Spiegel/Maris Rietrums

Bei „God Save The Queen“ stand das im Vordergrund, was Queen ausmachte: die Musik und die extravagante Performance eines einzigartigen Sängers mit seiner Band. Hierzu gehörte auch, dass nicht nur ein Feuerwerk der bekanntesten Hits von Queen geboten wurde, sondern auch weniger bekannte Queen-Kompositionen, die musikalisch genial sind und ein anspruchsvolles Publikum verdienen.

Die Show verbeugte sich ehrfurchtsvoll vor dem Original, hielt den Geist der legendären Rockgruppe lebendig und steckte das Publikum mit diesem ganz besonderen Konzert-Feeling an. (opm/SparkassenPark)

Foto: Rheinischer Spiegel/Maris Rietrums
Foto: Rheinischer Spiegel/Maris Rietrums

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.