Geld sparen mit alternativen Parkmöglichkeiten am Flughafen

Wer nicht schon vor der Urlaubsreise viel Geld fürs Parken am Flughafen ausgeben möchte, sollte den richtigen Parkplatz wählen. Heute bieten viele private Anbieter alternative Parkplätze mit eigenen Serviceleistungen an.

Service – Was sind alternative Parkplätze?

Grundsätzlich lässt sich feststellen: Je näher sich ein Parkplatz am Flughafen befindet, desto teurer ist die für ihn anfallende Gebühr. Alternative Parkplätze liegen im Schnitt zwischen 3 und 12 Minuten vom Flughafen entfernt und befinden sich außerhalb des Flughafengeländes.

Geparkt werden kann auf eingezäunten Parkplätzen sowie in Parkhaus, Parkhalle oder Tiefgarage. Außenparkplätze sind in gutem Zustand und können geschottert, asphaltiert oder gepflastert sein. Meist verfügen sie über eine eigene Videoüberwachung.

Foto: fill/Pixabay

Vorteile von alternativen Parkplätzen am Flughafen

Ein entscheidender Vorteil ist, dass sich beim Parken auf alternativen Parkplätzen Geld sparen lässt. In der Regel betragen die Preise 24 Euro für einen Außenparkplatz und 30 Euro für einen Stellplatz in der Tiefgarage. Zum Vergleich: Parkhäuser an Großflughäfen verlangen im Schnitt 39 Euro.

Es ist die bessere Wahl, das Auto auf einem alternativen Parkplatz abzustellen, als es irgendwo in einer nahen Ortschaft abzustellen. Oftmals besteht auf ungesicherten Parkplätzen ein höheres Risiko für Diebstahl und Beschädigungen. Das Auto könnte auch abgeschleppt werden, was zusätzliche Sorgen und Ärger mit sich bringt.

Alternative Parkplatzbetreiber sorgen oft mit Videoüberwachung und Schranken für eine hohe Sicherheit. Darüber hinaus bieten sie besondere Serviceleistungen an.

  • Valetparking: Das Auto wird von einem Parkplatz-Mitarbeiter an einem vereinbarten Treffpunkt abgeholt und zum Parkplatz gefahren und andersherum.
  • Fahrzeugpflege
  • Shuttle-Service zwischen Parkplatz und Terminal inkl. Gepäcktransport
  • Sonderkonditionen und monatliche Sammelrechnungen für Firmenkunden
  • Extras wie Tankservice, Werkstattservice
  • Autoschutzplanen werden angeboten

Für wen lohnt sich das Parken auf alternativen Parkplätzen?

Verbringt man einen halben Tag im Flughafengebäude oder -hotel, spart man bereits mit dem alternativen Stellplatz. Die Parkplätze können auch genutzt werden, wenn man selbst keine Flugreise macht. Für Firmen, die all ihre Mitarbeiter auf bestimmten alternativen Parkplätzen parken lassen, kommen Rabatte infrage. Auch für einzelne Stammkunden werden oft Stammkunden-Rabatte angeboten.

Auf verschiedenen Internetseiten kann man Preise für Parkplätze miteinander vergleichen. Mit der Nutzung eines alternativen Parkplatzes lassen sich je nach Saison bis zu 87 % gegenüber dem Preis, den man direkt am Flughafen zahlen würde, sparen. ((Parkplatzstudie 2018, (https://www.parkplatz.de/parkplatzstudie), 2018, Parkplatz.de))

Wie läuft die Bezahlung?

Bei den meisten Parkplatzbetreibern müssen sie die Kosten am Ankunftstag in bar, mit EC- oder Kreditkarte begleichen. Kommt es zur Flugverspätung, wird in der Regel kein Extratag berechnet. Verlängert man seinen Urlaub jedoch spontan, wird das berechnet. Nur wenige Parkplatzbetreiber rechnen die Parkzeit nach Stunden ab.

Shuttle-Transfer

Parkplatzbetreiber verfügen über eigene Shuttle-Busse, die meist mit 7-9 Sitzplätzen ausgestattet sind und auf Zuruf erscheinen. Sie fahren die Kunden zu ausgewiesenen Haltestellen am Flughafen. Von dort aus führen kurze, saubere Wege bis zum Terminal.

Handelt es sich um sehr große Parkplätze, können auch eigene Linienbusse eingesetzt werden, die nach individuellem Fahrplan verkehren.

Mitnahme von Gepäck

Die Shuttle- und Linienbusse verfügen über viel Stauraum, weshalb es kein Problem ist, das Gepäck zu verstauen. Handelt es sich um Sperrgepäck, kann ein Aufpreis verlangt werden. Besser ist es, große Gegenstände wie Skiausrüstung und Surfbretter vorher beim Flughafen abzugeben und dann den Parkplatz anzusteuern.

Parkplatz reservieren

Besonders zu beliebten Reisezeiten sind alternative Parkplätze schnell ausgebucht. Um kein Risiko einzugehen, sollte man vor der Reise einen Stellplatz reservieren. Das kann telefonisch oder online erfolgen. Zu empfehlen ist die Buchung über das Internet, da Informationen dort besser abgefragt und in Ruhe angegeben werden können. Plätze auf alternativen Parkplätzen in der Nähe des Frankfurter Flughafens gibt es unter https://www.Parkos.de/Parken-Flughafen-Frankfurt/.

Alternative Flughafenparkplätze für Familien mit Kindern

Parkplatzbetreiber bieten in ihren Shuttlebussen kostenlose Kindersitze an. Alternativ kann man den eigenen Sitz mitbringen und ihn im Anschluss einlagern lassen. Wichtig ist, das Thema schon vor der Buchung anzusprechen oder darin zu vermerken.

Fazit

Mit alternativen Parkplätzen in der Nähe von Flughäfen lässt sich bei rechtzeitiger Reservierung viel Geld sparen. Zusatzleistungen wie Shuttle-Service und zubuchbare Fahrzeugpflege-Programme verhelfen zu einem entspannten An- und Abreisetag. (opm)


Flugpreis-Apps 2022 – Zwischen „sehr gut“ und „ausreichend“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Kommentar

  1. Alle die mit dem Auto zum Flughafen fahren um einen Flug zu tätigen, der soll Bezahlen. Das was er den anderen an CO 2 deswegen Absetzt, geht ins unmögliche. Das soll auch hoch Dotiert werden, wenn’s nach denen die Geschädigt werden gehen würde, so sollte die Parkgebühr pro Tag 200 Euro Ausmachen das ging ans Gerechte. Was sein muss, muss eben sein.

Kommentare sind geschlossen.