Lärmaktionsplan Nettetal: IHK begrüßt Streichung des nächtlichen Lkw-Fahrverbots auf der B 211

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein begrüßt es, dass die Stadt Nettetal das geplante nächtliche Fahrverbot auf der B 211 bei Leuth für Lkw mit mehr als 7,5 Tonnen aus ihrem Lärmaktionsplan gestrichen hat.

Nettetal – „Diese Bundesstraße ist für Unternehmen eine wichtige Verbindungsroute zwischen der A 61 und der A 40“, sagt Coco Büsing, IHK-Beraterin für Umwelt und Nachhaltigkeit. „Betroffene Betriebe hatten kritisiert, dass sie dann eine alternative Route – zum Beispiel über die Niederlande – nutzen müssten und dies kostspielig und zeitintensiv wäre.“ Deshalb sei die Rücknahme für Unternehmen, die ohnehin schon zum Beispiel unter den hohen Spritkosten leiden, eine sehr gute Nachricht.

Zur Reduktion des Verkehrslärms in Nettetal erarbeitet die Stadt derzeit einen Lärmaktionsplan. Eine der geplanten Maßnahmen im ersten Entwurf war das nächtliche Lkw-Fahrverbot auf der B 211. Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung hatte die IHK betroffene Unternehmen über die Pläne informiert. „Die Kritikpunkte, die von den Unternehmen an uns herangetragen wurden, haben wir in unsere Stellungnahme zum Lärmaktionsplan aufgenommen“, sagt Büsing. (opm)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert