LVR-Klinik Viersen: Internationaler Safewards-Tag steht an

Am 10. Juli ist internationaler Safewards-Tag. Diesen möchte die LVR-Klinik Viersen nutzen, um ihre vielen kreativen Umsetzungen des Modells auf den Stationen vorzustellen.

Viersen-Süchteln – „Safewards“ ist ein berufsübergreifendes Modell, das für Vermeidung und Verringerung von Aggressionen und Gewalt im psychiatrischen Kontext steht. Dieses Modell wird auch von der LVR-Klinik Viersen umgesetzt. Es soll auch in Zukunft im Stationsalltag „gelebt“ und die Interventionen stetig geprüft sowie angepasst werden.

Verantwortlich für die Umsetzung des Safewards-Modells in der LVR-Klinik Viersen ist die Stabsstelle zur Weiterentwicklung der Pflege, die Pflegedirektor Jörg Mielke zugeordnet ist: „Auch in diesem Jahr wird das Modell weiterentwickelt und neue Interventionen werden umgesetzt. Dabei stehen wir den Stationen zu Seite“, so Louisa Gartz und Martin Schneider von der Stabsstelle.

In den vergangenen Jahren sind kreative Ausarbeitungen, speziell zum jeweiligen Behandlungssetting entstanden. Interventionen wie u.a. die „Methoden der Beruhigung“, „Entlassnachrichten“ oder „Gegenseitige Erwartungen“ wurden gemeinsam in den Teams, teilweise unter Einbezug der Patientinnen und Patienten, ausgearbeitet und umgesetzt. So sind beispielsweise eine Litfaßsäule mit ermutigenden Nachrichten und Tipps der Patientinnen und Patienten der Station oder auch eine Wandtafel, beschrieben mit den gegenseitigen Erwartungen voneinander, entstanden.

Die Rückmeldungen auf den Stationen fielen positiv aus: In den persönlichen Reflexionskontakten wurde ein hohes Maß an Eigenverantwortung, Wertschätzung und Interesse für die Thematik erlebt. Die Bereitschaft für „Veränderung“ bietet dem Modell die Möglichkeit, seinen festen Platz im psychiatrischen Versorgungsalltag zu finden.

Passend zum Safewards-Tag wird die LVR-Klinik Viersen auf Social Media eine Themenwoche starten. Vom 5. bis 10. Juli werden die verschiedenen Interventionen vorgestellt, die die Stationen ausgearbeitet und umgesetzt haben. Unter dem Namen LvrKlinikenViersen ist die Klinik auf Facebook und Instagram zu finden. (opm/paz)

Foto: LVR-Klinik Viersen