Corona: Lehrkraft der Gemeinschaftshauptschule Süchteln positiv getestet

Am gestrigen Nachmittag erhielt eine Lehrkraft der Gemeinschaftshauptschule Süchteln nach einem vor Schuljahresbeginn vorsorglich durchgeführten Corona-Test ein positives Testergebnis. Zwei weitere Lehrkräfte wurden präventiv unter Quarantäne gestellt. 

Viesen-Süchteln – Das gestrige Testergebnis wurde dem Gesundheitsamt umgehend mitgeteilt. Im Rahmen dieser Rücksprache sei festgestellt worden, dass alle coronabedingten Schutzmaßnahmen vorbildlich eingehalten wurden und somit zu keiner Zeit eine unmittelbare Gefahr für die Schülerinnen und Schüler bestand habe. „Das Infektionsrisiko wird vom Gesundheitsamt als gering eingestuft“, so die Schulverwaltung in einer Stellungnahme.

Im internen Schulbetrieb vor dem ersten Schultag unserer Schülerinnen und Schüler kam es jedoch zu Kontakten der betroffenen Lehrkraft mit zwei weiteren Lehrkräften, die gestern vom Gesundheitsamt präventiv unter Quarantäne gestellt wurden. Diese werden heute (Donnerstag) vom Amtsarzt getestet.

Aufgrund der Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen können aktuell alle Schülerinnen und Schüler die Schule weiterhin besuchen. Keine Klasse wurde unter Quarantäne gestellt. Alle Lehrkräfte werden sich jedoch aus Sicherheitsgründen einem freiwilligen Test unterziehen.

„Wir werden die Schulgemeinschaft natürlich gemäß den Maßgaben des Gesundheitsamtes umgehend über mögliche weitere Maßnahmen informieren.“ Die Schulverwaltung bedauert, dass der Schulstart von diesen Ereignissen überschattet wird.

Foto: OrnaW/Pixabay

Corona: Fast das gesamte Kollegium der Süchtelner Martinschule in Quarantäne

Ein Kommentar

  1. Es wird, meines Erachtens, nicht bei diesen Einzelfällen bleiben. Die nächsten 10 bis 14 Tage werden wohl noch weitere Infektionen bei Lehrern, Pflegepersonal, Erziehern, Schülern usw. ans Tageslicht bringen. Denn hier sind sicherlich viele Rückkehrer zu verzeichnen, die ohne Testung ihre Arbeit aufnehmen.
    Es ist nur völlig unverständlich, das die, ach so angstvollen, Lehrer die Möglichkeit haben, alle 14 Tage einen kostenlosen Test durchführen lassen zu können, während unsere Schulkinder lediglich EINMALIG kostenlos getestet werden dürfen. WARUM?

Kommentare sind geschlossen.