Das neue IHK-Weiterbildungsprogramm ist da

Das neue Weiterbildungsprogramm der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein ist da. Zu finden sind dort mehr als 250 berufliche Weiterbildungen. Neben altbewährten Kursen sind knapp 50 neue Lehrgänge dazugekommen. Hier einige Highlights.

Region – Im August startet der „Zertifikatslehrgang: Mediator/-in (IHK)“ zur Vorbeugung von Berufsabbrüchen. Ziel des IHK-Zertifikatslehrgang ist es vor allem, Führungskräften, Personalverantwortlichen, Verwaltungen oder Verbänden Techniken an die Hand zu geben, um in Konfliktsituationen lösungsorientiert zu kommunizieren und einen Perspektivwechsel herbeizuführen. Mediation kann in sämtlichen Konfliktbereichen eingesetzt werden, etwa in der Berufs- und Arbeitswelt, in Wirtschaft und Verwaltung sowie in Familie, Nachbarschaft, Schule oder im Ehrenamt. Der Anwendungsbereich umfasst damit nicht nur Konflikte im Umgang miteinander, sondern auch justiziable Themen, die sonst häufig gerichtlich entschieden werden.

Im September bietet der Workshop „Die Zukunft der Arbeit – Inklusion und Leadership im Wandel“ Gelegenheit, den Herausforderungen des Fachkräftemangels und des demografischen Wandels wirksam zu begegnen. Durch die Förderung einer inklusiven Unternehmenskultur, die Vielfalt und Diversität schätzt, stärken die Teilnehmenden die Bindung vorhandener Mitarbeitenden und tragen zu einem ein vielschichtigen Talent-Pool im Unternehmen bei. Der Workshop vermittelt praxisnahe Strategien und Best Practices, um eine produktive Belegschaft zu führen, Innovationen zu fördern und die Wettbewerbsposition zu stärken.

Zudem starten im Herbst zwei neue Kurse in der Höheren Berufsbildung. Der Geprüfte Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) vermittelt den Teilnehmenden ausgeprägte Fachkenntnisse in den Bereichen der Gesundheits- und Sozialpolitik, der Sozialgesetzgebung, des (Sozial)-Marketings und der Öffentlichkeitsarbeit und befähigt dazu, Leitungsfunktionen und Managementaufgaben etwa in Organisationen, Institutionen und Verbänden des Gesundheits- und Sozialwesens zu übernehmen. Der Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagoge (IHK) hilft Unternehmen, einen Mitarbeiterstab mit modernem und fundiertem Wissen aufzubauen, junge Menschen für die Ausbildung zu gewinnen, mit bestehenden Mitarbeitenden den Weiterbildungsbedarf zu planen und für die Geschäftsleitung schlüssige Bildungskonzepte für ein zukunftsorientiertes Unternehmen zu erstellen. Die Abschlüsse beider Lehrgänge sind mit akademischen Abschlüssen vergleichbar.

Im wiedereröffneten IHK-Standort in Mönchengladbach stehen zudem für bis zu 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer acht flexibel nutzbare, moderne und klimatisierte Seminarräume, ein ansprechender Empfangsbereich sowie Cafeteria-Räume auf insgesamt 850 Quadratmetern zur Verfügung. In diesen neuen Seminarräumen kann sowohl in Präsenz als auch online unterrichtet werden. Zwei Unterrichtsräume sind zudem mit hybrider Lerntechnologie ausgestattet. Der Außenbereich und der Zugang zum IHK-Gebäude wurden ebenfalls neugestaltet und barrierefrei angelegt. Weitere Informationen sowie das komplette Programm der IHK-Weiterbildung sind zu finden unter: www.weiterbildung-ihk.de (opm)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert