Grefrath: Kinder erarbeiten Kinderstadtplan

Auf den vier Teppichen wurde es schnell bunt – grüne und rote Punkte für gute und weniger gute Orte, verschiedene Figuren und Kommentarkarten wurden da auf jedem der vier Grefrather Ortsteile positioniert.

Grefrath – Melissa Frühling, bei der Gemeinde Grefrath zuständig für Kinder- und Jugendbeteiligung, hatte zu einem zweiten Workshop zum Kinderstadtplan in den Schulungsraum des Niederrheinischen Freilichtmuseums eingeladen.

Die elf Kinder, die teilgenommen hatten, konnten sich im Vorfeld bereits einen Entwurf des Kinderstadtplans ansehen, um Verbesserungsvorschläge und weitere Ideen einzubringen. An verschiedenen Stationen – unter anderem auf den Teppichen – brachten sie nun ihr Wissen und ihre Perspektiven zu den verschiedenen Orten ein. So schrieben sie auch kleine Steckbriefe zu unterschiedlichen Orten, die in einer digitalen Version des Kinderstadtplanes zur Geltung kommen werden.

Seit Ende letzten Jahres hatten Kinder der Gemeinde Grefrath immer wieder die Möglichkeit, sich in die Erarbeitung eines Kinderstadtplanes für die Gemeinde einzubringen. Zunächst wurden die Lieblingsorte per Postkarte abgefragt. Mehr als 60 Kinder hatten hier ihre Lieblingsorte eingereicht, die vom Freibad, über Eisdielen bis hin zu Plätzen zum Picknicken reichten. Im März fand dann ein erster Workshop statt, bei dem sich neun Kinder mit den Symbolen und weiteren Möglichkeiten der Gestaltung auseinandergesetzt hatten.

„Die Kinder haben auch im zweiten Workshop wieder viele tolle Ideen eingebracht, die nun zu einem bunten und sehr informativen Kinderstadtplan beitragen werden. Auch die Erwachsenen werden darauf sicher noch etwas Neues entdecken können“, so Melissa Frühling. Alle Kinder freuen sich schon auf die Präsentation des fertigen Kinderstadtplanes am 20. September, zu der alle Kinder, Familien und Interessierte herzlich eingeladen sind. Nähere Informationen folgen dazu. (opm)

Foto: Gemeinde Grefrath

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert