Hatten Preußen Humor? Erhard Braun ist nun Doktor humoris causa

Zweifelsohne gehört es zum Höhepunkt des narrenakademischen Lebens, wenn die Senatoren der Mondsuniversität zusammenkommen, um einem Kandidaten den Titel des Doktor humoris causa zu verleihen.

Viersen-Dülken – In einem strengen und doch zugleich sehr würdevollen Rigorosum wurde in diesem Jahr dem Secretarius Erhard Braun diese Ehre zuteil. In großer Anzahl folgte der Senat unter Leitung des Rectors magnificus Dr. Arie Nabrings den Ausführungen des Kandidaten. Er erbrachte zu den Themen Eulenspiegel, seine eigene preußische Herkunft und die Frage, ob Preußen Humor hatten, den Beweis seiner närrischen Weisheit. Nach erfolgter Prüfung stimmte der Senat nach althergebrachter Sitte durch die einstimmige Akklamation der Ernennung des neuen Doktors zu.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

So resümierte Nabrings den Abend mit den Worten: „Uns ist es eine große Freude, Dir diesen Hut aufsetzen zu dürfen. Es ist eine Ehrung für Dein großes Engagement in Süchteln und auch für Deinen unermüdlichen Einsatz für die Narrenakademie zur Mehrung des Dülkener Ruhms.“ Abschließend erschallte die große Dülkener Lobeshymne „Gloria tibi Dülken!“ und ein würdevoller Abend fand ein ebensolches Ende. (opm)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert