Infektionsschutzgesetz: Mehrheit für Verlängerung

Das Infektionsschutzgesetz zur Bekämpfung des Coronavirus läuft zum September hin aus. Mehr als jeder zweite Deutsche (52%) wünscht sich laut einer aktuellen Umfrage des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Ipsos jedoch eine sofortige Verlängerung des Gesetzes.

Corona/Deutschland – Nur knapp jeder Fünfte (19%) spricht sich dafür aus, künftig ganz auf das Gesetz zu verzichten. 29 Prozent der Befragten würden es wiederum bevorzugen, wenn die Bundesregierung diese Entscheidung erst trifft, falls sich die Corona-Situation wieder verschlechtert. Unter den Anhängern der Koalitionsparteien herrscht in dieser Frage Uneinigkeit. Während die Unterstützer von SPD und Grünen mehrheitlich eine sofortige Verlängerung des Infektionsschutzgesetzes begrüßen, zeigen sich die Sympathisanten der FDP tief gespalten.

Größte Zustimmung bei Grünen-Anhängern, FDP-Unterstützer gespalten

Die größte Zustimmung für eine Verlängerung findet sich unter den Grünen-Anhängern (68%), gefolgt von den Sympathisanten von Union (61%) und SPD (58%). Im Gegensatz zur Anhängerschaft der anderen Koalitionspartner, zeigen sich die Unterstützer der FDP jedoch unentschlossen. Lediglich 40 Prozent sprechen sich für eine Verlängerung des Gesetzes aus, weitere 40 Prozent bevorzugen eine Vertagung der Entscheidung auf einen späteren Zeitpunkt. Jeder fünfte Anhänger der Liberalen (20%) lehnt eine Fortsetzung der Infektionsschutzmaßnahmen vollständig ab. Bei den Unterstützern der Grünen (5%) und SPD (8%) tut dies nur eine kleine Minderheit, und auch unter den Unions-Anhängern wird diese Meinung nur von jedem Zehnten (10%) vertreten.

Sympathisanten der AfD mehrheitlich gegen Verlängerung

Bei der Anhängerschaft der Linken ergibt sich ein ähnlich gespaltenes Bild wie bei den Freien Demokraten. Während 37 Prozent eine Verlängerung präferieren würden, spricht sich ein Drittel (33%) dafür aus, dass die Entscheidung später getroffen wird. Weitere 30 Prozent sind der Meinung, dass man das Gesetz auslaufen lassen sollte. AfD-Sympathisanten sind als einzige mehrheitlich gegen eine Verlängerung des Infektionsschutzgesetzes. 58 Prozent sind dafür, zukünftig ganz darauf zu verzichten. Nur jeder Vierte (26%) wünscht sich eine Verlängerung und jeder Sechste (16%) eine Vertagung der Entscheidung. (opm/Ipsos)

Ipsos ist die Nummer 3 weltweit in der Marktforschungsbranche mit mehr als 18.000 Mitarbeitenden und starker Präsenz in 90 Ländern.

Foto: Rheinischer Spiegel

 

2 Kommentare

  1. Die Mehrheit der Deutschen wünscht eine Verlängerung des Infektionsschutzgesetzes.
    LÄCHERLICH !
    Ein Gesetz zu verlängern, dass mehrheitlich der Bevölkerung, Verzeihung bitte, am Arsch vorbei geht!

    Kaum jemand hält sich dran.
    Vorgaben, Empfehlungen, Hausrecht und Bitten der einzelnen Bürger werden ignoriert, belächelt, oder gar mit Gewaltaktionen beantwortet.
    Was soll also diese Umfrage/Studie bringen.

    Man sollte solche, wirklich sinnlosen, Umfragen wirklich unterlassen.
    Derer gibt es noch sehr viele andere. Sie sind teuer, meist mehrere 100.000,– €, manches mal geht’s auch in die Millionen.

    Der Staat gibt jährlich Milliarden für solche Umfragen/Studien/Gutachten aus, die jedweder Vernunft zuwider sind.
    Aber wir müssen sparen…..

  2. So Umfragen sind eine Sache,das veröffentlichen eine Andere. Da es heute üblich zu sein scheint von Regierungsparteien in Auftrag gegebene Umfragen als die Wahrheit nichts als die Wahrheit durch überregionalen und regionalen freiheitlich demokratischen Medien zu verkaufen ist für mich der Wert solcher Umfragen gleich Null und erinnert fatal an Umfragen aus Dunkeldeutschland. Gut da waren 99% üblich,manchmal passieren solche Rechenkunststücke auch jetzt noch. Das kommt bestimmt davon das man für 15000 Euro mit dem Scholz Olaf Spargel essen gehen kann. Verstehe ja das der SPD die Kosten für Umfragen mächtig auf die Parteikasse schlägt. Jetzt muß ich aufpassen das der Verfassungsschutz oder Staatsschutz auf mich aufmerksam wird weil die Nancy Faecer ja der Meinung ist das Kritik an der Regierungsarbeit verboten ist und verfolgt werden sollte. Ich hab meine Meinung dazu und die ist „wehret den Anfängen“

Kommentare sind geschlossen.