Neuer Schützenkönig in Wickrathhahn inthronisiert – General befördert

Am 3. November wurde der neue Schützenkönig der St. Hubertus Bruderschaft Wickrathhahn, Dirk Hover von der Matrosengruppe „Kreuzer Emden“, in sein würdevolles Amt eingeführt. Er übernahm das Königssilber der Bruderschaft von seinem Vorgänger Markus Heimes. Ihm zur Seite steht seine Ehefrau Ute sowie die Ministerpaare Manfred Matuschek mit Ruth Otten und Ralf Wassenberg mit Veronika Riedel.

Mönchengladbach – Während der hl. Messe, zelebriert von Pfarrer Michael Röring, wurde auch Erik Heimes zum Schülerprinz und Theresa Bertrams zur Prinzessin der Bruderschaft gekürt. Somit blickt Brudermeister Heinz Ritters auch in diesem Jahr voller Stolz auf ein komplettes Königshaus 2018/2019.

Verabschiedet, und damit aus dem Amt des Schützenkönigs „entlassen“, wurde gleichzeitig Markus Heimes, der die Bruderschaftswürde 2018 innehatte. Zusammen mit Gattin Silke und den Ministerpaaren Andre Stevens und Martina Mangels sowie Arno und Sonja Breuer, Prinzessin Luisa Marrenbach und Schülerprinz

Dirk Hover mit Gattin Ute

Rico Lehmann, blickte man auf ein schönes, aber auch anstrengendes, Schützenjahr zurück.

Franz-Josef Bäumer

Auf der Jahreshauptversammlung drei Wochen später wurde einem Antrag der Gruppenführer entsprochen und der langjährige General Franz-Josef Bäumer, der das Amt seit 1986 bekleidet, zum Generalfeldmarschall befördert. Die entsprechende Ernennungsurkunde wird er anlässlich der Prunktage 2019 erhalten.

Brudermeister Heinz Ritters konnte anlässlich der Versammlung ebenfalls vermelden, das es ab 2019 zwei neue, von jungen Leuten gegründete bzw. wieder ins Leben gerufene, Gruppen geben wird: die Gruppe „Schwarze Husaren“ wird wieder entstehen, nachdem sich die letzten Mitglieder vor wenigen Jahren zurückgezogen hatten. Somit findet eine lange Tradition (die Gruppe Schwarze Husaren wurde 1950 gegründet) ihre Fortsetzung.

Veronika Riedel, Ute Hover, Ruth Otten

Die zweite Gruppe wird die der „Infanterie-Offiziere“. Beiden Gruppen bzw. ihren Gruppenführern wünscht der Vorstand der Bruderschaft „gutes Gelingen“!

Das Wickrathhahner Regiment stellt somit erstaunliche 19 eigene Gruppen, das am Klompenmontag noch mit sieben, wiederum eigenen, Klompengruppen verstärkt wird. „Herr Generalfeldmarschall, Sie haben viel zu kommandieren“, schmunzelt Geschäftsführer Udo Ditges!   (Text und 2 Fotos Bruderschaft)