Schützenbrauchtum in Dülken – Ein Blick sechzig Jahre zurück

Die Schützenfestsaison hätte längst begonnen, die Rosen wären gedreht, die Uniformen aufpoliert. Mit einem elfminütigen Film erinnert der YouTube-Kanal „Dülkener Brauchtum“ an das Schützenfest im Jahre 1960 der St. Cornelius Schützenbruderschaft Dülken-Nette anlässlich des 500-jährigen Jubiläums.

Viersen-Dülken – Während der Corona-Krise wird auch das Brauchtum vor eine große Aufgabe gestellt. Eine Krise, die zu einer Stärkung der gemeinsamen Verantwortung geführt hat und eine Krise, in der bis mindestens Ende August alle Großveranstaltungen ausfallen.

Zahlreiche Schützenbruderschaften und -vereine haben ihr Engagement während der Corona-Maßnahmen auf den wichtigen Zusammenhalt verlagert. Entstanden sind organisierte Hilfen in der ganzen Region, beispielhaft sei die Kooperation der St. Sebastianus Bruderschaft Anrath und der Clörather Schützen genannt, welche mit der Willicher Tafel kooperieren.

Damit aber nicht ganz auf das Sommer-Brauchtum verzichtet werden muss, erinnert mit einem elfminütigen Film der von Karl Giesen initiierte YouTube-Kanal „Dülkener Brauchtum“ an das Schützenfest im Jahre 1960 der St. Cornelius Schützenbruderschaft Dülken-Nette anlässlich des 500-jährigen Jubiläums. (dt)