Sparda-Bank fördert drei Schulen aus Viersen und Umgebung

Zum zehnten Jubiläum der SpardaSpendenWahl drehte sich alles um das Thema Nachhaltigkeit. Mit großem Erfolg: Insgesamt 444 Schulen aus dem gesamten Geschäftsgebiet der Sparda-Bank West präsentierten unter dem Motto „Heute nachhaltig für morgen handeln“ ihre Ideen und zeigten damit, wie stark sie sich für eine lebenswerte Zukunft engagieren.

Kreis Viersen – Unter den 200 Gewinnern befinden sich auch drei Schulen aus Viersen und Umgebung. Sie erhalten eine Förderung von insgesamt 4.000 Euro über die Reinerträge des Gewinnsparvereins bei der Sparda-Bank West.

Gemeinschaftsprojekt mit vielen Gewinnern
„Wir freuen uns sehr für die Schulen und gratulieren allen beteiligten Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern herzlich“, erklärt Franziska Orgs, Filialleiterin der Sparda-Bank in Viersen. Nicht zuletzt weist sie darauf hin, dass die SpardaSpendenWahl auch im zehnten Jahr ein großes Gemeinschaftsprojekt gewesen ist. Schließlich lebt der Wettbewerb sowohl von den Projekten der Schülerinnen und Schüler als auch von den Menschen, die sie unterstützen: über 460.000 Internetnutzer haben in diesem Jahr teilgenommen; es wurden 673.814 Stimmen abgegeben – und damit die Erfolgsgeschichte des Wettbewerbs fortgeschrieben.

Projekte überzeugen
„Die eingereichten Ideen sind sehr vielseitig und zeigen, wie viel Engagement es an den Schulen in unserer Region gibt“, sagt Filialleiterin Franziska Orgs. Hier ein Überblick über die Gewinnerprojekte:

Kategorie „Mittelgroße Schulen“

  • Die Gesamtschule Brüggen hat mit dem Projekt „Nachhaltigkeit³“ den 15. Platz erreicht und erhält eine Zuwendung in Höhe von 2.000 Euro.
  • Das Clara-Schumann-Gymnasium hat mit dem Projekt „Umgang mit knappen Ressourcen – Mülltrennung im Schulalltag“ den 40. Platz erreicht und erhält eine Zuwendung in Höhe von 1.000 Euro.

Kategorie „Große Schulen“

  • Die Liebfrauenschule Mülhausen hat mit der Projektwoche „Nachhaltige Schule“ den 37. Platz erreicht und erhält eine Zuwendung in Höhe von 1.000 Euro.

Fortsetzung folgt
Die nächste Gelegenheit auf einen Preis gibt es dann im kommenden Jahr: Denn auch 2023 wird es wieder eine SpardaSpendenWahl geben. „Wir freuen uns, über alle, die mitmachen, ob neu oder zum wiederholten Mal, ob als Teilnehmer oder Unterstützer bei der Abstimmung“, sagt Franziska Orgs. Nähere Informationen zur elften Runde wird es frühzeitig auf der Wettbewerbsseite geben.

Mehr Informationen unter www.spardaspendenwahl.de (opm)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.