Neuer Fitpark lockt auf die Süchtelner Höhen

Update: Wir hatten zunächst von einer Nutzung schon in dieser Woche berichtet, doch das Wetter sorgt für eine Verzögerung. Der Beton muss noch aushärten, weshalb die Bauzäune noch nicht entfernt werden konnten.


Der neue Fitpark auf den Süchtelner Höhen steht in den Startlöchern, aktuell muss allerdings der Beton zunächst aushärten. Die offizielle Eröffnung wird während des ASV Sommerfestes im August stattfinden. 
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman und Rita Stertz

Viersen-Süchteln – Der Fitpark befindet sich am Hauptwanderweg zwischen der Hindenburgstraße und der Irmgardiskapelle auf dem Gelände des ehemaligen Sportplatzes 2 der alten Süchtelner Waldkampfbahn. Er bietet neun verschiedene Fitnessstationen, die es ermöglichen, die wichtigsten Muskelgruppen wie Rücken, Arme, Schultern, Brust, Hüfte und Beine zu trainieren, zu kräftigen und zu mobilisieren. Darüber hinaus können Besucher ihre Gleichgewichts-, Reaktions- und Orientierungsfähigkeit an den Geräten verbessern.

Foto: Rheinischer Spiegel/Rita Stertz

Die Fitnessgeräte für den Park wurden durch den ASV Süchteln mit finanzieller Unterstützung von Sponsoren und Spendern angeschafft. Der Aufbau der Geräte wurde von der Stadt Viersen übernommen, die auch künftig für die Unterhaltung des Fitparks verantwortlich sein wird. Die Kombination aus modernsten Fitnessgeräten und der naturnahen Umgebung verspricht ein einzigartiges Trainingserlebnis. Der Fitpark auf den Süchtelner Höhen ist ein Gewinn für die Region und eine attraktive Bereicherung für alle Fitnessbegeisterten.

Der neue Fitpark bietet eine ideale Gelegenheit, körperliche Fitness in der freien Natur zu fördern. Der ASV Süchteln hofft auf eine rege Nutzung und viele Besucher beim Sommerfest am 25. August, wenn der Park offiziell eingeweiht wird. (ea)

Foto: Rheinischer Spiegel/Rita Stertz
Foto: Rheinischer Spiegel/Rita Stertz

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert