Polizei Mönchengladbach begrüßt 53 neue Beamtinnen und Beamte

Es ist ein bedeutsames Datum für die Polizeibehörden in Nordrhein-Westfalen: Am 1. September eines jeden Jahres kommen „die Neuen“.

Mönchengladbach (ots) – In Zahlen bedeutet das 2023: Die Polizei Mönchengladbach durfte insgesamt 53 Beamtinnen und Beamte willkommen heißen. Davon haben 45 Personen gerade ihr polizeiliches Studium abgeschlossen und kommen nun im Rahmen ihrer Erstverwendung im Wach- und Wechseldienst oder in der Kriminalpolizei zum Einsatz. Acht weitere sind schon länger im Polizeidienst und wurden aus anderen Behörden nach Mönchengladbach versetzt.

Polizei Mönchengladbach begrüßt 53 neue Beamtinnen und Beamte. Foto: Polizei Mönchengladbach

Polizeipräsident Mathis Wiesselmann empfing den Nachwuchs mit besten Wünschen für die Zukunft. Da der Großteil in Mönchengladbach oder in umliegenden Kreisen beheimatet ist, sei von einem ohnehin schon vorhandenen Zugehörigkeitsgefühl zur Vitusstadt und auch einer Beständigkeit in der Wahl des Dienstortes auszugehen.

Polizeipräsident Mathis Wiesselmann – Foto: Josef Katz

Künftige Vorgesetzte und Ansprechpartner im Polizeipräsidium gratulierten ebenfalls, stellten sich vor und gaben einen kurzen Einblick in ihre Aufgabenbereiche.

Die Polizei Mönchengladbach heißt die neuen Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen und freut sich, personell verstärkt weiterhin für die Sicherheit in der Stadt zu sorgen. (cr)