Viersen: Giannina will den Bachelor erobern

Rosige Zeiten im Land der Kakteen: Dominik Stuckmann sucht als 12. Bachelor seine Traumfrau bei RTL. 2022 führt die Liebesreise wieder nach Mexiko – heiße Flirts, aufregende Dates und romantische Momente garantiert! Schließlich sind 22 Single-Ladys angereist und bereit, den 29-jährigen Traummann so richtig um den Finger zu wickeln, darunter die 21-jährige Studentin Giannina aus Viersen.

Viersen – Von Kiel bis München, aus Österreich und Marbella: 22 Frauen aus allen Winkeln der Republik und darüber hinaus haben sich auf den weiten Weg nach Mexiko gemacht, um Dominik Stuckmann, den Bachelor 2022, kennenzulernen. Doch wer passt am besten zu dem sportlichen Sonnyboy? Ob naturverbundene Sportskanone aus Kärnten, Pole Dancerin und selbsternannte „Tratschtant“ aus der Pfalz, schachspielende Schönheitskönigin aus Hessen oder modelnde Mama vom Niederrhein – Die Ladys haben alle einiges zu bieten. Aber wer hat die besten Chancen, die letzte Rose zu ergattern? Vielleicht Giannina aus Viersen?

Studentin aus Viersen: „Der wichtigste Moment in meinem Leben? Meine Hochzeit. Da freue ich mich drauf, seit ich klein bin.“

Aufgewachsen mit zwei älteren Geschwistern und einer Zwillingsschwester kann Giannina das Zusammenleben mit 22 anderen Ladys kaum schocken. Mit ihr als Halbitalienerin dürfen sich ihre Mitbewohnerinnen auf jede Menge südländisches Temperament freuen: „Ich trage mein Herz auf der Zunge und rede manchmal schneller als ich denke.“ Mit ihrer humorvollen Art bringt die 21-Jährige die Menschen gern zum Lachen und will damit auch den Bachelor überzeugen. Insgesamt 14 Tattoos zieren ihren Körper, eines davon ist eine Rose. Ein Zeichen?

Foto: RTL

Nach zwei Beziehungen und einem Jahr ohne Traumprinz an ihrer Seite wäre die Dualstudentin in der Finanzbranche in jedem Fall mehr als bereit für die letzte Rose. Was der Bachelor mitbringen sollte, um ihr zu gefallen? „Früher habe ich immer gesagt: 1.90 m, braune Haare, Dreitagebart, sportlich gebaut. Aber mit der Zeit habe ich gelernt, dass es auf mehr ankommt.“ Viel wichtiger sind ihr Ehrlichkeit, Loyalität und Vertrauen. Sollte der begehrte Junggeselle sich als potenzieller Mr. Right entpuppen, hat Nina keine Scheu, in die Offensive zu gehen: „Ich flirte mit Blicken, gehe gerne auf mein Gegenüber zu und bringe ihn in Verlegenheit.“

„Ich vertraue meinem Herzen“, sagt Dominik – und lässt dabei keine Zweifel daran, dass er so auf seiner ganz persönlichen Liebesreise in Mexiko seine Traumfrau finden kann. Der gebürtige Hesse brennt darauf, loszulegen: „Ich erwarte, die Zeit meines Lebens zu haben und im besten Fall die Liebe meines Lebens zu finden. Deshalb mache ich mit. In den letzten Monaten war ich sehr zurückgezogen und bin jetzt einfach wieder Feuer und Flamme, raus in die Welt zu gehen. Ein super Abenteuer, auf das ich richtig Bock habe.“

Abenteuerlustig – das ist Dominik schon immer. Außerdem beschreibt er sich als zielstrebig und ehrgeizig. „Einfach machen, nicht so viel nachdenken“ ist seine Einstellung, die ihn sowohl beruflich als auch privat bereits weit gebracht hat: Bis vor wenigen Jahren spielte Dominik Tischtennis auf Leistungsniveau, besuchte eine Elite-Sportschule und studierte nach dem Abitur Sportwissenschaften und -management. Weil in seiner Brust aber auch schon immer ein Unternehmerherz schlug, entschied er sich schließlich für eine berufliche Laufbahn in der Wirtschaft. Neben seinem Job als IT-Specialist berät und investiert Dominik in Start-ups und setzt verschiedene Immobilienprojekte um. „In den Schoß gefallen ist mir das alles nicht“, sagt der sportliche Unternehmer, „ich habe viele Nächte durchgemacht und vieles hat darunter gelitten.“ Zum Beispiel die Liebe. Seine letzte Beziehung hielt sechs Jahre, ging vor neun Monaten schließlich in die Brüche. Daraufhin zog Dominik nach Gran Canaria, in die Finca seines Opas: „Das war super, um mal in mich selber reinzuschauen und alles drumherum auszublenden. Der richtige Schritt!“ Auch wenn Dominik die Zeit auf der Sonneninsel genießt, ist er auch in Frankfurt am Main, wo er geboren und aufgewachsen ist, noch immer verwurzelt. Kontakt zu Freunden und Familie hält er täglich, denn: „Ich bin super glücklich, aber ungerne alleine. Ich will mein Glück teilen können.“ Und das am allerliebsten mit der richtigen Frau an seiner Seite.

Seine Partnerin sollte warmherzig, optimistisch, spontan, abenteuerlustig und zielstrebig sein – so wie Dominik. Ein gemeinsamer Freundeskreis, gemeinsame Reisen, aber auch genügend Freiraum – das wünscht sich der Bachelor. Obwohl sich seine Eltern trennten, als er zwölf Jahre alt war, glaubt er an die große, ewige Liebe: „Ich bin ein absoluter Beziehungsmensch und wünsche mir eine Frau, mit der ich vor den Traualtar treten und hinterher eine mega geile Party feiern kann.“ Die Suche nach dieser Frau will Dominik unbedingt unvoreingenommen antreten: „Ich werde meine eigene Geschichte schreiben. Ich werde mich nicht an anderen orientieren und mir auch keine Maßstäbe setzen, die ich erfüllen muss.“ Dann kann auch alles ganz schnell gehen: „Ich bin ein sehr emotionaler Mensch, dazu gehören natürlich auch Gefühle. Die entwickeln sich bei mir relativ schnell. Ich glaube also schon, dass ich mich recht schnell verlieben kann. Aber dafür muss das gewisse Etwas da sein.“ Vielleicht findet Dominik ja genau das unter der Sonne Mexikos …

Die Liebesreise startet am Mittwoch, 26. Januar 2022, um 20:15 Uhr bei RTL, auf RTL+ sind alle 10 Folgen der Staffel jeweils eine Woche vor TV-Ausstrahlung zu sehen. Nachdem am 30. März im Finale Dominiks letzte Entscheidung fällt, begrüßt Frauke Ludowig den Bachelor und einige der Frauen zum Staffelabschluss zum Talk. (opm)

Foto: RTL

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund einer Serverstörung sind einige der heutigen Berichte zunächst nur teilweise erschienen. Der Fehler wurde mittlerweile behoben, die heutige Berichterstattung ist vollständig. Wir bitten das Durcheinander zu entschuldigen. 

Ein Kommentar

  1. Die Baggerfete ist für schnelle Sünder das Perfekte Examen, Viele Weibliche Gefühle wollen ein Mann mal um sich haben. Ob mit Rose oder Herz. Für die meisten nur ein Scherz. Dabei sein ist ein Muss und ohne Zwang, selbst Nackt sein was ein toller Drang. Der Flirt vor Millionen geile Gesichter, selbst das Plädoyer vom Richter, es war ein sonderbares schöne Gefühl, dabei zu sein bei solch ein großes Gewühl. Und naht das Ende ohne Wonne, morgen scheint auch wieder unsere Sonne.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.