Anonyme Zahlungsmittel im Internet

Anonyme Zahlungsmittel spielen bei einer stetig wachsende Anzahl digitaler Prozesse eine immer größere Rolle. Internetnutzer sind sich der verschiedenen Gefahren von Online-Zahlungen bewusst und möchten ihre finanziellen Transaktionen sicher und privat abwickeln.

Service – Glücklicherweise gibt es Zahlungsmethoden, die genau das ermöglichen: User können damit Geld senden und empfangen, ohne persönliche Informationen preisgeben zu müssen.

Unkomplizierte und anonyme „Barzahlungen“ mit Cash to Code

Die innovative Zahlungsmethode „Cash to Code” gewinnt zunehmend an Beliebtheit. Spieler können damit schnell und anonym bei den Glücksspielanbietern einzahlen, wie Avi Fichtner von onlinecasinosdeutschland.de verrät.

Der Zahlungsprozess ist denkbar einfach. Spieler erhalten vom Zahlungsempfänger einen Barcode. Mit diesem Barcode gehen sie zu einer Verkaufsstelle, welche die Zahlungsmethode unterstützt. Dort kann dann der gewünschte Betrag bar oder mit Karte eingezahlt werden und wird sofort auf dem Spielerkonto im Cash to Code Casino gutgeschrieben.

Foto: Vicki Hamilton/Pixabay

Es hat gleich mehrere Vorteile, im Online Casino Cash to Code zu nutzen:

  • Die Methode erfordert keinen Account beim Zahlungsanbieter, sondern kann jederzeit auch spontan genutzt werden.
  • Es muss bei der Zahlung keine Konto- oder Kreditkartennummer angegeben werden. So sind deutlich anonymere Zahlungen möglich.
  • In vielen Cash to Code Casinos können die Spieler bei Nutzung der Zahlungsmethode einen attraktiven Bonus bekommen und haben dadurch mehr Geld zum Spielen zur Verfügung.

Paysafecard: Die beliebteste Prepaid-Karte in Deutschland

Guthaben für die weit verbreitete Paysafecard-Zahlung gibt es an zahlreichen Verkaufsstellen. An fast jeder Tankstelle und in vielen Einzelhandelsgeschäften ist es möglich, die Karten mit dem 16-stelligen Code zu erwerben. Über diesen Code können dann Zahlungen bei verschiedenen Online-Anbietern getätigt werden.

Mit dem Mypaysafecard-Konto ist es mittlerweile sogar möglich, Geld zu empfangen. Hierfür ist dann allerdings eine Registrierung erforderlich, was die Zahlungsmethode nicht mehr ganz so anonym macht.

Insgesamt sind Paysafe-Zahlungen deutlich sicherer als Online-Überweisungen oder Zahlungen mit der Kreditkarte. Es werden dabei keine Bankdaten weitergeben, so dass Hacker keine Chance haben, an diese begehrten Daten zu gelangen.

Kryptowährungen: Die Zukunft der anonymen Zahlungen?

Kryptowährungen bieten eine hohe Anonymität und damit viel Sicherheit. Bitcoin ist mittlerweile vielen Menschen ein Begriff, doch es gibt zahlreiche weitere „digitale Coins“. An den revolutionären Zahlungssystemen sind keine Banken beteiligt, sondern sie werden durch das gesamte Netzwerk und damit von den Usern verwaltet. Krypto-Coins gelten als fälschungssicher und unterliegen auch keiner Inflation. Ihr Kurs wird ausschließlich durch das vorhandene Angebot und die Nachfrage bestimmt. Er kann zwar stark schwanken, ist aber nicht durch das Hinzufügen von mehr Geld manipulierbar, denn die Menge der vorhandenen Coins ist bei Bitcoin und den meisten anderen Kryptowährungen von vornherein klar festgelegt.

Vorsicht beim Senden von Kryptowährungen

Kryptowährungen sind zwar ein sehr sicheres Zahlungsmittel, haben aber auch ihre Tücken. So kann eine falsch eingegebene Zieladresse zum unwiederbringlichen Verlust der Coins führen. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Banküberweisung lassen sich die Zahlungen nämlich nicht einfach nachverfolgen, und ein einmal gesendeter Betrag kann nicht zurückgeholt werden.

Es ist daher wichtig, die Wallet-Adresse immer richtig einzugeben. Sie sollte nicht per Hand eingetippt, sondern über die Copy-and-Paste-Funktion oder per QR-Code eingegeben werden.

E-Wallets ermöglichen bequeme und sichere Zahlungen

E-Wallets wie Neteller, Jeton und Skrill gewährleisten schnelle und sichere Online-Zahlungen. Sie können mit Guthaben aufgeladen werden und speichern Bank- oder Kreditkartendaten bei Bedarf sicher in einer digitalen Brieftasche. Nutzer müssen diese sensiblen Daten nicht bei jedem Kauf eingeben.

E-Wallets bieten zusätzliche Sicherheit durch Zwei-Faktor-Authentifizierung. Zahlungen werden in Sekundenschnelle abgeschlossen, und auch das Empfangen von Geld ist möglich. Viele Online-Shops und Dienstleister akzeptieren diese Zahlungsmethoden. Einige E-Wallets bieten sogar Belohnungsprogramme für ihre Nutzer an. (opm)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert