Brauchtum: Oberbebericher Schützen ermittelten ihre neuen Majestäten

Es ist gute Tradition, dass das Schützensilber nach der Amtszeit eines Königs weitergegeben wird. Bei der St. Hubertus-Bruderschaft Viersen-Oberbeberich 1893 e. V. standen deshalb an diesem Wochenende die Vogelschüsse an.

Viersen-Oberbeberich – Erfolgreich war der Vogelschuss der St. Hubertus-Bruderschaft Viersen-Oberbeberich 1893 e. V., bei dem für das kommende Jahr Repräsentanten ermittelt wurden, die den Schützen mit Herz und Seele vorstehen.

Erfolgreich auf den Vogel schoss Christoph Ingerfeld, der sich an seine Seite als neuer Schülerprinz (56. Schuss) Raúl Billen als sein Minister nahm. Die Ehre der Jungschützenprinzessin sicherte sich mit dem 255. Schuss auf den Vogel Carolin Funken mit ihren Ministerinnen Lena Thewissen und Anna Schmölders. Ebenfalls das große Königssilber fand einen neuen Träger. Dominik Hendriks trat als Anwärter an und das Glück war ihm beim 403. Schuss holt. Ihn begleiten im kommenden Jahr seine Minister Sebastian Poos und Patrick van den Borst. Alle drei gehören zu der Gruppe der Artillerie, die im nächsten Jahr auf das 15-jährige Bestehen ihres Zuges zurückblicken kann. (cs)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming