Der 1. FC Viersen tritt nicht beim Hallen-Masters in Dülken an

Die Mannschaft des 1. FC Viersen hat sich entschlossen, nicht beim diesjährigen Hallenmasters anzutreten. Öffentlich nahm der Verein nun mittlerweile hierzu Stellung. 

Viersen – Obgleich die Qualifikation zu diesem Turnier noch aussteht, möchte das FC Viersen-Team schon im Vorfeld ein Zeichen setzen und stellt sich neben die Frauenmannschaft, die beim Teilnehmerfeld des Frauenmasters nicht berücksichtigt wurde. „Normalerweise ist der 1. FC Viersen immer und gerne Bestandteil solch renommierter Veranstaltungen, aber da unsere Frauen vom Veranstalter Dülken nicht berücksichtigt wurden, ist dieser Schritt für uns richtig.
„Wer unsere Damen nicht will, wird auch unsere Herren nicht bekommen!“ lautet das eindeutige Statement. Neben der für wichtig erachteten Solidarität, ist dies auch ein klares Zeichen in Sachen Gleichbehandlung“, so der Verein in einem öffentlichen Statement.

„Aus diesem Grund zieht das Team diesen Schulterschluss und stellt damit unter Beweis, dass wir ein Verein sind, eine Familie. Wir haben zu Beginn davon gesprochen, dass wir ein besonderes Augenmerk auf die Wertschätzung aller unserer Mannschaften legen wollen. Um zu zeigen, dass dies nicht nur leere Worte sind, sondern auch durch Taten gelebt wird, haben wir uns zu diesem Schritt entschieden. Sowohl der Vorstand als auch alle Beteiligten sind sich einig, dass dieser Schritt richtig und wichtig ist. Unser Verein, unsere Familie, hält bedingungslos zusammen und zeigt somit, dass wir eine starke Gemeinschaft sind, egal welchen Alters und egal welchen Geschlechts.“

Abteilungsleiter Sport Manuel Moreira: “Als sportlicher Leiter, stellvertretend für den Gesamtvorstand, stehe ich vollkommen hinter dieser Entscheidung. Wir unterstützen das sehr. Es macht uns auch stolz, dass vor allen Dingen unsere Erste Mannschaft, die die Leidtragenden sind, bei solch einem Highlight nicht daran teilzunehmen im Wohle der Gemeinschaft des 1. FC Viersen. Der Slogan, den wir seit einem Jahr bei uns haben „Ein Verein – ein Team!“ , füllen wir damit deutlich mit Leben. Deshalb ziehe ich einfach nur meinen Hut vor dieser Mannschaft, die einen absolut tadellosen Weg hingelegt hat und auch über den gesamten Verein hinaus ein Statement setzt, dass es so nicht geht. Man kann nicht auf unsere Damen verzichten, aber unsere Herren gerne dabeihaben. Das machen wir nicht mit! Das macht mich sehr stolz, weil wir damit in unserer Arbeit bestätigt werden, eine tolle Mannschaft zusammengestellt zu haben.“

Kapitän Elvedin Kaltak: „Wir sind ein Verein, wie eine kleine Familie. Wenn man das dann hört, dass so etwas passiert, man, in diesem Fall, unsere Frauenmannschaft nicht haben will, haben wir uns dazu entschieden, als gesamter Verein, ebenfalls nicht am Masters teilzunehmen. Wir setzen damit ein Statement, wir sind ein Verein, eine Familie, wir gehören zusammen! Das ist der mindeste Beitrag, den wir hier leisten können.“

Vize-Kapitän Max Pohlig: „Als wir davon erfahren haben, dass unsere Frauenmannschaft nicht zum Masters eingeladen wurde, stand für uns als Erste Mannschaft direkt von der ersten Sekunde an fest, dass wir auch nicht an diesem Turnier teilnehmen werden. Ich glaube, ich spreche für jeden Fußballer, dass die Hallensaison noch einmal etwas ganz Besonderes ist, und dass jeder Lust hat in der Halle zu spielen. Aber auch jeder Außenstehende weiß und soll wissen, dass wir in Viersen einen ganz großen Zusammenhalt haben. Entweder möchte man uns als ganzen Verein bei dem Turnier haben oder halt gar nicht. Und aus diesem Grund werden wir nicht an dem Turnier teilnehmen.“ (opm)

2 Kommentare

  1. Super vom FC. Traurig ist, das selbst beim DFB gekämpft wurde/wird für die Frauen, die immer mehr Rückhalt erfahren dürfen und Kleinveranstalter einen Stock im Hintern haben und immer noch an den Wert, des Mannes festhalten, ohne Rücksicht auf andere Geschlechter. Zu diesen: Kommt mal aus euren Steinzeithöhlen heraus und zeigt das ihr Toleranz kennt!!! Manchmal sieht man so auch wie es bei Veranstaltern zu Hause sein muss, sind da auch eure Frauen zweite Wahl?? Zum FC, ihr seid Super das ihr den Fortschritt mit Toleranz vorantreibt… Weiter so💪🏽💪🏽💪🏽 Liebste Grüße ein Mann aus Viersen

Kommentare sind geschlossen.