Mönchengladbacher Tanzgruppe „Team Legit“ ist meisterhaft auf dem Parkett

Die Moves rissen mit, jede Bewegung stimmte, die Choreografie begeisterte nicht nur die Jury. Eva Berten und die Mönchengladbacher Streetdance-Tanzgruppe „Team Legit“ zählen zu den besten der deutschen Tanzszene.
Von RS-Redakteurin Nadja Becker

Mönchengladbach – Als bei der Deutschen Meisterschaft Eva Berten aufgerufen wird, wirkt die Trainerin und Choreografin gedankenverloren. Es dauert einen Moment, bis sie realisiert, dass die Jury der German Open sie gerade mit Sonderpreis für die beste Choreografie aller Gruppen ausgezeichnet hat. Die Gefühle sind nicht mehr zu halten, die Freudentränen strömen an diesem Tag erneut. Erneut? Tatsächlich hatten die Juroren des ADSU-Tanzverbandes das Mönchengladbacher „Team Legit“ unweit zuvor mit dem Deutschen Meistertitel in der Amateurkategorie geehrt. Ein Tag, der unvergessen bleibt, schließlich war es die erste Teilnahme der Tanzgruppe bei einer Deutschen Meisterschaft, bei der Showtanz mit urbanem Hip-Hop-Style verschmolzen.

Für die mittlerweile 28 jungen Damen ist dies ein weiterer Schritt auf der Erfolgsleiter. Gegründet 2017 mit 12 Mitgliedern ist die Gruppe seitdem stark gewachsen, auf der Bühne stehen bei ihrem Auftritt 24 Tänzerinnen. Die Musikstücke hatten alle gemeinsamen ausgewählt, rund 2:30 Minuten gilt es am Ende zu füllen – wie genau die Choreografie aussieht, darum kümmert sich Trainerin Eva Berten. Sie lässt hierzu Hebefiguren und Stunts in ihrem Kopf freien Lauf – natürlich muss alles umsetzbar geplant werden.

Bis März wurde dann alles einstudiert, denn dann starteten die Meisterschaften. Den benötigten Platz bot hierzu ein Gladbacher Fitnessstudio, in dem sich die Tänzerinnen aus Mönchengladbach, dem Kreis Viersen, Essen, Neuss und Grevenbroich einmal die Woche trafen. Ein Erfolg, der finanziert sein will, weshalb die Gruppe sich über Unterstützer und Sponsoren freut. Schließlich kosten die meisten Teilnahmen nicht nur eine Startgebühr pro Person, für die Meisterschaften müssen zudem Extra-Trainingseinheiten eingelegt werden und so ein Outfit hält zudem nicht ewig. Weitere Infos gibt es auf www.team-legit.de. (nb)

Foto: Eva Berten