Viersener Grüne sagen Zigarettenkippen den Kampf an

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt eine Kampagne gegen Zigarettenkippen im Viersener Stadtgebiet nach dem Vorbild unserer Nachbarkommune Willich durchzuführen.

Viersen – Dazu sollen Plakate sowie eine Broschüre entwickelt werden, die mit eindrucksvollen Bildern über die Gefahren aufklären, die für Mensch und Natur von Zigarettenkippen ausgehen. Überdies soll die Stadt Viersen einem Sammelsystem für Zigarettenabfälle, wie beispielsweise dem System „Tobacycle“ beitreten.

In Deutschland werden jedes Jahr rund 49 Milliarden Zigarettenkippen achtlos weggeworfen und landen als toxischer Sondermüll in der Natur. Mit verheerenden Folgen, denn die Gifte, die sich in den Filtern und Stummeln befinden, kontaminieren den Boden und das Trinkwasser. Bei Regen sickern die Giftstoffe wie Arsen, Schwermetalle und Blei in den Erdboden oder ins Grundwasser. Bereits eine einzige Zigarettenkippe kann mehrere Liter Wasser verseuchen.

Dies stellt nicht nur für Menschen eine Gefahr dar. Auch für Tiere können Kippen tödlich sein, wenn sie das kontaminierte Wasser trinken oder die Kippen für Nahrung halten. Zudem zerfallen die Zigarettenstummel zu Mikroplastik und belasten auf diese Weise die Gewässer. Nicht zuletzt stellen unachtsam weggeworfene Kippen eine hohe Waldbrandgefahr dar.

„Leider lässt sich das Problem auch im Viersener Stadtgebiet beobachten, wo insbesondere in der Innenstadt auf den Gehwegen und in den Grünanlagen achtlos weggeschnipste Stummel zu finden sind“, erklärt die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „So haben Viersener BürgerInnen anlässlich der Black-Friday-Aktion der Ortsgruppe der Parents for Future in der Viersener Fußgängerzone im vergangenen November ihren Wunsch auf dem Klima-Wunschzettel festgehalten, Zigarettenkippen mögen im Müll entsorgt werden. Diesem expliziten Wunsch aus der Bürgerschaft könnte die Stadt Viersen mit einer gezielten Kampagne entsprechen.

Nach dem Beispiel unserer Nachbarkommune Willich, die in Kooperation u.a. mit der Willicher Ortsgruppe des NABU eine entsprechende Kampagne durchgeführt hat, könnten Plakate entworfen werden, die mit eindrucksvollen Bildern auf die Gefahren aufmerksam machen und damit gezielt zur Aufklärung und Sensibilisierung beitragen. Die Plakate könnten in einem kleineren DIN A 4-Format zusätzlich kostenfrei an Ladenbesitzende und BürgerInnen abgegeben werden, die sich etwa durch einen Aushang in ihrem Fenster an der Kampagne beteiligen möchten. Außerdem könnte die Stadt Viersen Sammelpartner eines Systems für die Sammlung und Verwertung von Zigarettenabfällen – wie etwa des Systems „Tobacycle“- werden, das gesammelte Zigarettenstummel restlos zu einem Granulat verwertet, aus dem luftdicht verschließbare Behälter für das Tobacycle-Sammelsystem hergestellt werden. Diese Sammelbehälter würden präsent im Stadtgebiet verteilt an Laternenmasten angebracht werden und die BürgerInnen dazu „einladen“, ihre Zigarettenkippen dort zu entsorgen, anstatt sie auf die Straße zu werfen. Dadurch würden der Stadt jährlich beträchtliche Entsorgungskosten erspart. Eine solche Kampagne hilft dabei, dass Zigarettenkippen als das wahrgenommen werden, was sie sind: gefährlicher Abfall.“ (opm)

Foto: Rheinischer Spiegel

6 Kommentare

  1. Endlich jetzt hat die Grüne Partei etwas aufgegriffen was nicht mal die alte Regierung geschafft hat: ,,was macht man mit den Zigarettenstummel“? Autofahrer werfen ihm einfach aus den Fenster obwohl sogar Heufelder vor Ort sind oder trockene Kornfelder. Verantwortung gleich Null. Straßenbahn, Bus- und Zughaltestellen übersät mit Zigarettenstummeln. Es gibt sogar Autofahrer die Entleeren ihre Aschenbecher auf Parkplätzen und fahren dann einfach weiter. Hier sollte man hart durchgreifen. Alleine die Gefahren mit der Kippe die viel Brände mit sich ziehen kann. Es kann doch nicht sein das jeder sein Müll hinwirfst wo er es möchte! Aber liebe Grünen! Bitte denkt da mal drüber nach, was ist mit Sylvester? Viele machen Feuerwerk und lassen Flaschen auf den Straßen zurück, wo Raketen von gezündet wurden. Die Riesen Raketenblöcke mit über 200 Schuss und mehr, alles lassen die Das Feuerwerk machen auf Gehwegen und Straßen einfach liegen! Hier müssen Radfahrer und alle Kraftfahrzeuge dem Ausweichen was mitten auf der Fahrbahn liegt. Hier lauern Gefahren und viele Fahren sich die Reifen kaputt. Dieses Feuerwerk ist auch noch ein Klimakiller. Hier sollte man jedem zur Rechenschaft ziehen, der für den Müll gesorgt hat. Der Steuerzahler muss diese Reinigung die in einer Millionenhöhe geht auch noch Bezahlen. Wenn jeder seinen Dreck vor seiner Haustüre macht und ihm nach Zündung entsorgt, würde es genehm sein.

  2. Warum machen die Grünen nicht mal Dampf mit dem Jährlichen Feuerwerk mit Sylvester?
    Denn das Feuerwerk verursacht nicht nur feinstaub, sondern in Deutschland bis 5000 tonnen Gesundheits- gefährdete feinstaub der Neujahr viele Belastet.
    Es bestehen Berechnungen wo Ausgesagt wird das was der Straßenverkehr in Deutschland in 2 Monaten an Feinstaub bringt wird in einer Nacht vom Feuerwerk Sylvester durch Feuerwerk veranstaltet, das heißt bis 900 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter.
    Die Ultrafeinen Staubpartikel die in die Lunge sogar bis ins Blut gelangen und dadurch Atemwege so auch Herz und Kreislauferkrankungen auswirken können.
    Asthmatiker, Herz und Lungenkranke haben ein großes Nachsehen.
    Sogar der Müll der einfach liegen gelassen wird bringt Gefahren mit sich, für den Verkehrsteilnehmer und morgens die Kinder die mit den Subtanzen Belastendes Material Automatisch mit Konfrontiert werden können. Die große Batterien liegen einfach überall auf der Straße und alleine sind in jedem Fall 1000 Verletzte durch das Feuerwerk Jährlich bekannt, die Versorgt werden müssen.
    Raketen und Fontänen enthalten Bindemittel und Farbgebern so auch Giftcockteils die in die Luft geschleudert wird, und auch Schwermetalle, Blei, Chrom, Barium und giftiger Chlor-und Schwefel verbinden, und wir alles einatmen bei dem Zünden des Feuerwerkskörper. Die Grün und Gelb oder weiß leuchtende haben bis 40 Verbindungen. Der Lichtregen schadet die Schilddrüse.
    Hochgiftige Krebserregende Chlorverbindungen stehen an.
    Die Gefahr die das Sylvester- Feuerwerk bringt, ist für unsere Gesundheit kaum zu ertragen und es würde ein vielfaches dafür sprechen es zu Unterlassen zwecks Der Gesundheit des Menschen.
    Alleine um die 5 Millionen Asthma Kranke sind in Deutschland, und pro Jahr kommen 1,7 Millionen Herzkranke hinzu wo über 200.000 Menschen von Sterben.
    Etwa 8000 Kinder kommen jedes Jahr mit herzkranken Kinder hinzu.
    Denen sollen und wollen wir doch nicht das Leben mit Feinstaub und all den Giftigen Subtanzen versauen!
    Hier gehört auch noch die Krebskrankheit hinzu.
    Bitte stellt diese Gefahr ein, dann habt ihr für die Gesundheit in Viersen was gebracht, wenn es zum Erfolg gehört.

  3. ICD 10: F81.1 – ISOLIERTE RECHTSCHREIBSTÖRUNG
    Eine isolierte Rechtschreibstörung zeigt sich anhand von Leistungsdefiziten im Buchstabieren sowie der korrekten Wortschreibung. Diese Form der Beeinträchtigung tritt isoliert auf, d.h. unabhängig und ohne beobachtbare Schwierigkeiten beim Lesen.
    Nachdem die Grünen den Müll beseitigt haben können sie im Anschluss dann einen Kurs anbieten um den Geschädigten ihrer Schulpolitik die nötigen Fähigkeiten zu vermitteln welche diese in die Lage versetzt fehlerfreie Leserbriefe zu verfassen. 📝🤦

    1. Hab gedacht sie wären lernfähig Jacobus Corvus. Emojis sind sowas von Out! Ich stehe der grünen Politik in der zur Zeit zelebrierten Form eher kritisch gegenüber, aber das mit dem Kippen entsorgen könnte von mir aus gern abgestellt werden. Warum wählen wir nicht die in Deutschland gern gewählte Form was zu verbieten ,wie zb. das Rauchverbot,Alkoholverbot,Oberlehrerverbot etc. Das mit dem Ausdiskutieren in Form geschwollenen pseudo Intelligenzrechtschreibung hat sich nicht bewährt und ist auch nicht zielführend.Zu Grammatik Fehlern, Fehlern bei Rechtschreibung und Zeichensetzung fragen sie auf keinem Fall Jakobus Corvus! Wollte eigentlich Weihnachtsabstinenz beim schreiben machen,aber es gibt Leute da kann ich nicht mein Mund halten. Schönen dritten Advent für alle und möge das Wort mit uns sein.

      1. „Mit (der) Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.“
        ( Friedrich Schiller, Die Jungfrau von Orleans )

  4. Wichtigtuer sind Leute, die nie etwas wichtiges tun,
    denn wer nicht mehr lachen kann, kann nicht mehr menschlich sein.
    Leider gibt es viele Neider die eine Wahrheit nicht haben wollen,
    aber selbst zu keinem Ziel gelangen.

    Leider interessiere sich sehr viele Menschen für die Zukunft,
    denn Sie werden den Rest ihres Lebens in ihr verbringen.

    Wenn ihr die Wahrheit verdrängt, macht ihr Platz für die Lügen.

    Die Vorweihnachtszeit und dem Fest so das Neujahr, hat schon mancher um die Besinnung gebracht.

    Viele Ratschläge sind wie abgelaufene Latschen: man befolgt sie ungern, auch wenn sie passen.

Kommentare sind geschlossen.