Dölke: Prinzenpaar sucht Prinzenpaar

Mit einem beherzten Appell sucht das Ex-Prinzenpaar der Narrenhochburg Dülken aus der Doppelsession 2019 bis 2021 aktuell neue Tollitäten, denn die Dülkener müssen in diesem Jahr direkt nicht nur auf ein großes, sondern ebenfalls auf ein kleines Prinzenpaar verzichten.
Von RS-Redakteurin Nadja Becker

Dölke – Sonja I. und Marco I. (Hüskens) wünschen sich Nachfolger auf dem närrischen Thron der Narrenstadt Dülken und rufen deshalb bereits jetzt die karnevalistische Welt dazu auf, sich zu melden. Schließlich konnte für diese 5. Jahreszeit kein Prinzenpaar gefunden werden – ob nun groß oder klein.

Das Prinzenpaar der Sessionen 2019/2020 sowie 2020/2012 hat deshalb einen öffentlichen Aufruf gestartet – sei es nun in der Konstellation Mann/Mann, Frau/Frau oder klassisch als Mann/Frau, Prinz oder Prinzessin alleine oder gar ein Dreigestirn. Nun ist die aktuelle Session noch nicht einmal vorbei, ist das nicht etwas früh? „Nein! Nicht nur, weil wir es, wie viele andere Dülkener auch, sehr schade finden kein großes und kleines Prinzenpaar zu haben, sondern weil man auch etwas Vorbereitungszeit benötigt“, so das Ex-Prinzenpaar. „Nicht, dass es die momentan amtierenden Prinzenpaare in Viersen, Boisheim, Brüggen (Dreigestirn) und das kleine Prinzenpaar in Süchteln nicht toll machen … nee, die machen das super nach zwei Jahren Pause … aber als Dülkener fehlt da schon etwas.“

Das Dülken in diesem Jahr kein Prinzenpaar hat, können beide sogar sehr gut nachvollziehen. „Wie gesagt, man benötigt einiges an Vorlaufzeit und zu dem Zeitpunkt war es ja noch gar nicht abzusehen wie die Corona-Beschränkungen uns auch hier wieder in die Quere kommen, vom Ukraine Krieg mal ganz zu schweigen“, ergänzen die Karnevalisten. „Von daher zu unsicher … sonst hätte man im schlimmsten Fall die Ausgaben schon alle getätigt und hätte doch das ein oder andere nicht machen können, bzw. bei den Orden das Jahr des Prinzenspiels eingraviert und es hätte um ein Jahr verschoben werden müssen.“

Doch für dieses Jahr sieht alles gut aus und darf bisher in der altbekannten Art und Weise umgesetzt werden. „Somit läuft es wieder normal und es wäre zu schade, wenn wir für die kommende Session kein großes Prinzenpaar (oder in welcher Konstellation auch immer) hätten … das kleine Prinzenpaar steht schon in den Startlöchern. Von daher, wenn ihr Spaß am Karneval habt und es Euch vorstellen könntet Dülken karnevalistisch zu vertreten, dann wartet nicht mehr lange. Sprecht ein Ex-Prinzenpaar oder einen Karnevalsverein an. Ihr werdet überall ein offenes Ohr für Eure Fragen finden.“ Die Dülkener Karnevalisten freuen sich auf jeden Fall schon auf ihre neuen Tollitäten, die sie mit einem beherzten „Gloria tibi Dülken“ empfangen werden. (opm/Nadja Becker)

Es war Corona-bedingt kein einfaches Prinzenspiel für Sonja I. und Marco I., die nun ihre Nachfolger auf dem närrischen Thron suchen. Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

 

Ein Kommentar

  1. Kulturen prägen das Stadtbild in Dülken und hier wird getanzt und gelacht.
    Wenn auch von Kultur zu Kultur verschieden, so ist doch jeder herzlich willkommen, und ein Teil der Gesellschaft zu sein.
    Ob ein neues Prinzenpaar oder Karnevalist, jeder ist willkommen.
    Bei den Dülkener wird man unkonventionell, spontan oder organisiert empfangen, hier wird friedlich und gemeinsam gefeiert, für jedem ist was dabei, und man braucht Dülken nicht mal zu verlassen.
    Das Internationale Flair anstecken, und somit gehören ein Prinzenpaar zu Dülken und haben hier ein neues zuhause gefunden, denn wir alle sind Jeck.
    Drum gibt das Herz einen Schwung, wir finden zusammen, und unterstützen das Prinzenpaar und erleben eine neue Session mit viel Freude und feiern die fünfte Jahreszeit gemeinsam in Dülken.
    Wir werden euch auf viele Bühnen bringen und voll Unterstützen, um gemeinsam den Karneval zu feiern.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert