Grosse Viersener Karnevalsgesellschaft unterstützt den närrischen Nachwuchs

Die „Blauen“ nutzen ihren närrischen Frühschoppen mittlerweile schon traditionell für eine Spendenaktion, mit der sie eigentlich den jeweils amtierenden Kinderprinzenpaaren eine Unterstützung für ihr jeckes Spiel zukommen lassen.
Von RS-Redakteurin Nadja Becker

Viersche – Als gesamtstädtische Gesellschaft hat sich die Grosse Viersener Karnevalsgesellschaft nicht erst seit ihrer Neugründung die Unterstützung des närrischen Nachwuchses und den Erhalt des jecken Winterbrauchtums auf die Fahne geschrieben. Traditionell übergab die Gesellschaft während des närrischen Frühschoppens auf der Bühne eine Spende.

Während üblicherweise die amtierenden Kinderprinzenpaare bedacht werden, in diesem Jahr allerdings zwei Stadtteile keine passenden Tollitäten fanden, kommt die Spende umso gelegener um in der nächsten Session wieder durchzustarten. Neben dem Süchtelner Kinderprinzenpaar mit Prinz Paul I., der übrigens an diesem Tag seinen Geburtstag feierte, und Prinzessin Kerstin I., konnten in diesem Jahr Vertreter der Dölker Crazy Kids und des Fördervereins Kinderkarneval Roahser Jonges den Zuschuss entgegennehmen. (nb)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert